Epson Stylus Photo R2400 FireWire
  • Hallo

    Kann mir jemand sagen welche Treiberversion für OS X 10.13.6 notwendig ist.
    Habe obigen Drucker vor längerer Zeit unter älterem OS X 10.9.4 genutzt.
    Schaffe es momentan nicht mehr unter aktuellem OS X manuell zu drucken.
    Treiberversion ist bei mir 9.00.
    Über normalen Schacht klappt es aber.
    Evtl. mache ich bzgl manueller Papierzuführung auch was falsch?

    Jochen
  • Hallo Jochen,
    hast du schon den USB-Anschluss probiert? Vielleicht funktioniert der.
    Gruß, Wolfgang
  • Danke für Feedback.
    Vermutlich habe ich den richtigen Treiber.

    Habe nun rausgefunden dass Matte Papiere mehr oder weniger über den manuellen Schacht hinten eingezogen werden. Es geht derzeit noch nicht mit Glossy Papier.
    Werde mich mal schlau machen wegen Walzenreinigung oder Austausch?

    Geplantes Ablaufdatum ist dem Hersteller lieber.

    Jochen
  • Habe mal drei Varianten ausprobiert.
    A) Habe Hahnemühle Glossy FineArt 325 g/qm mit der glossy Seite im den hinteren Schacht eingeführt.
    Wird nicht eingezogen. Rotes LED blinkt.

    B) Habe Hahnemühle Glossy FineArt 325 g/qm mit der matten Seite im den hinteren Schacht eingeführt.
    Wird eingezogen.

    C) Habe Hahnemühle Glossy FineArt 325 g/qm mit der glossy Seite im den hinteren Schacht eingeführt.
    Zuvor habe ich die Papier-Eintrittskante ca. 5 mm leicht mit Schmirgelpapier aufgeraut.
    Man merkt dass das Papier leicht eingeklemmt wird. Es wird nicht eingezogen. Rotes LED blinkt.


  • Weitere Tests

    Ausgelegt ist der Printer Schacht hinten für Blattdicke von 0,29 mm bis 0,48 mm.
    A) Papiersorte: Sigel Glossy, 170 g/qm, Dicke ca. 0,21 mm geht.
    B) Papiersorte: Epson Ultra Glossy, 300 g/qm, Dicke ca. 0,31 mm geht nicht.
    C) Papiersorte: Hahnemühle Glossy FineArt, 325 g/qm, Dicke ca. 0,42 mm geht nicht.

    Bei A) fasst der Drucker kurz das Papier und zieht es dann ein und Druckjob startet nach vor Befehl am Rechner
    Bei B) und C) fasst der Drucker kurz das Papier - klemmt es quasi leicht ein, zieht es aber nicht ein und das LED Lämpchen Störung leuchtet. 

    Ein Test mit mediajet Matt 250 g/qm hat aber geklappt.

    Die Notwendigkeit der Entsorgung des Druckers sehe ich noch nicht ein, da ich noch div. Patronen habe und der automatische Einzug mit Stapeln oben auf dem Drucker funktioniert.

    Dankbar für evtl. Erfahrungen oder Tipps.

    Jochen
  • Hallo Jochen,
    schwierig mit Ferndiagnosen. Zudem ist es 10 Jahre her, dass ich mit dem R2400 gedruckt habe (Windows). Deine Schilderungen hören sich so an, als ob die Einzugswalze nicht greift (Reinigungsvorschläge im Netz oder z.B. hier https://forum.fineartprinter.de/discussion/14909/epson-38003880-schraeger-blatteinzug ).

    Blöde Frage:
    Du weißt, dass der rückwärtige Einzelblatteinzug anders arbeitet als der Stapeleinzug für dünne Medien und Papiereinlegen allein nicht reicht? - siehe Handbuch S.383 ff.  ( Nr.9 ... bis ein Widerstand fühlbar wird ... gleichbleibenden Druck gegen das Papier ... bis der Drucker das Papier ein wenig einzieht ... )
    lg, Wolfgang
    - - - - -


  • Hallo Wolfgang.
    Danke für Feedback.
    Das Einführen der Blätter habe ich wohl richtig gemacht.
    Habe die Blätter bis unten zum Widerstand eingeführt.
    Erst danach greift der Drucker und zieht sie ein.
    Mir ist nicht ganz klar wo die Transportrollen sitzen.

    Jochen
  • Vielleicht hilft dir das hier http://www.gedat-ersatzteile.de/ex/sty_photo-r2400.pdf (PM hat sich damit erledigt!)

    M.W. ist der eigentliche Papiertransport gleich, während beim Stapeleinzug das Papier im steilen Winkel direkt auf den Einzugsmechanismus "fällt" und beim rückwärtigen Einzelblatteinzug (nach dem Andrücken) "nur" in flacherem Winkel zugeführt wird. Schau mal, ob du die Einzugsrolle über den Stapeleinzug reinigen kannst. Bei den 3800/3880-Modellen funktionierte der Einzug so ähnlich.
    Wolfgang
  • Danke Wolfgang.
    Ich schicke mal Fotos vom Einzugbereich an Deine E-Mail.

    Jochen

Herzlich Willkommen!

Bitte wählen Sie eine der folgenden Optionen, um das
FineArtPrinter-Forum
aktiv zu nutzen.

In this Discussion