DruckerPapier Test Hahnemühle PhotoRag vs Epson Matte Paper heavyweight

Hey

Da ich heute etwas Zeit fand druckte ich ein SW Bild auf beiden Papieren aus. Ich benutzte jeweils die vom Hersteller gegebenen Profile. Bei Hahnemühle (das Profil für den Epson R1800). Der Test fand auf einem Epson Photo R800 (mit den orginal Epson Farbtinten) statt.

Druckereinstellung:
Für beide Papiere höchste Qualität im Druckertreiber und Photoshop bestimmt die Farben. Das Farbmangment wurde im Drucker ausgeschaltet.
Einziger Unterschied beim PhotoRag nutzte ich im Epson Treiber die Papiereinstellung "Archival Matt" (Empfehlung direckt von einem Hahnemühlemitarbeiter am Telefon) und beim Epson Matte Papier die Papiereinstellung "heavyweight Matte Paper".

Das Testergebniss ist auf:

Epsonpaier: sehr scharfes Ergebniss mit sehr vielen Details im Bild; Lichter brechen nicht aus und die Schatten saufen nicht ab; feinste Strukturen sind in den Lichtern und Schatten zu erkennen; keine Farbverfälschung; echtes SW Ergebniss

PhotoRag sehr scharfes Ergebniss mit sehr vielen Details im Bild; Lichter brechen nicht aus und die Schatten saufen nicht ab; feinste Strukturen sind in den Lichtern und Schatten zu erkennen; leichte Farbverfälschung ins bräunliche (ganz dezent und nicht aufdringlich);kein echtes SW Ergebniss leichte Braunverschiebung


Was sagt Ihr zu dem Test? Ist mir beim testen ein Fehler unterlaufen? Sind die Premium Epsonpapiere so qualitativ gut? Wie ist Eure Meinung zum Ausgang des Tests?

Viele Grüße und schöne Ostern
Stefan

Kommentare

  • edited Januar 1970

    Re: DruckerPapier Test Hahnemühle PhotoRag vs Epson Matte Paper heavyweight

    Hallo Stefan

    Mit einer Epson 2400 und Hahnemühle Rag verwende ich das Hahnemühle profil. Die SW-drucken sind dann echt neutral. Die Profilen kanst du von der website laden (http://www.hahnemuehle.com/index.php?mid=67&lng=de) auch für den 1800..
    Viel Erfolg!
  • edited Januar 1970

    Re: DruckerPapier Test Hahnemühle PhotoRag vs Epson Matte Paper heavyweight

    Hallo Stefan,

    ich benutze das EPSON Matte Paper nicht mehr, weil größere dunkle Flächen (viel Schatten) bei mir (EPSON 2400) immer fleckig werden. Offensichtlich verkraftet das Papier diese Tintenmenge nicht. (Meine Einstellung: EPSON-Treiber-Einstellungen, optimale Qualität).

    Probier mal die Papiere von MOAB aus (Kayenta und Entrada). Mir gefallen sie sehr gut.

    Frank
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

About Cookies

Unsere Website verwendet Cookies. Einige davon sind erforderlich, um die Funktionsfähigkeit der Website zu gewährleisten, andere werden verwendet, um die Benutzerumgebung zu optimieren. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies und zu deren Deaktivierung finden Sie in unseren Datenschutzerklärung.