Wir haben unser Forum neu überarbeitet und auf die aktuellste Version gebracht.
Es ist jetzt noch übersichtlicher, sicherer und auch auf Mobil erreichbar.
Auf Grund eines wichtigen updates wurde die Passwort Verschlüsselung sicherer gemacht. Dadurch kann es vorkommen, dass ältere Passwörter nicht mehr funktionieren. Sollte das bei Ihnen der Fall sein, fordern Sie bitte ein neues Passwort an.

Probleme mit dem Tintenstand im 9180

So langsam bekomme ich die Krise mit meinem 9180.
Eben hat er im Display angezeigt, das Photo black leer sei. Ein Blick ins Dienstprogramm sagt mit "Schwarze Tinte, Foto 0%".
Ich wundere mich, weil ich in Erinnerung hatte, das eigentlich noch etwas hätte drin sein müssen.

Ich nehme die Patrone raus, setze die gleiche (angeblich leere!) Patrone wieder ein und das Dienstprogramm zeigt mir einen Tintenstand von 30% an. Der Drucker geht auf BEREIT und im Display auch ein Tintenstand von etwa 30% als sei nichts gewesen. Wie kann das sein???

Grüße
Stefan Pütz

Kommentare

  • edited Januar 1970

    Re: Probleme mit dem Tintenstand im 9180

    Info des HP-Service:

    "Vermutlich war nur ein Kontaktfehler die Ursache dafür, dass der Tintenfüllstand der Photo Black Patrone nicht korrekt angezeigt worden ist.

    Der Tintenfüllstand in den HP Patronen stellt generell einen Schätzwert dar, der anhand von Füllmenge, gedruckten Dokumenten und Treibereinstellungen (Entwurf- / Normal- / Optimalmodus) berechnet wird.

    Eine direkte physische Messung ist aufgrund bautechnischer Bedingungen nicht möglich."


    Finde ich jetzt als Antwort nicht so befriedigend, wenn ich mich auf die Tintenstandanzeige nicht so unbedingt verlassen kann :-(

    Grüße
    stevie
  • edited Januar 1970

    Re: Probleme mit dem Tintenstand im 9180

    Hallo, Stevie!
    Ich kenne keinen Drucker, der exakt den Tintenstand anzeigen würde. Bei meinem 9180 kann ich mich ungefähr auf die Anzeige verlassen. Und wenn während des Druckens tatsächlich wegen Tintenmangels der Vorgang gestoppt wird, entsteht überhaupt kein Problem: einfach die neue Patrone einsetzen und der Druck wird problemlos fortgesetzt. Das hab ich schon öfter gehabt, d.h. die Patrone bis zum letzten Tröpfchen ausgenutzt. Natürlich hab ich immer mindestens zwei Tintensätze in Reserve.
    Gruß
    Axel
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

About Cookies

Unsere Website verwendet Cookies. Einige davon sind erforderlich, um die Funktionsfähigkeit der Website zu gewährleisten, andere werden verwendet, um die Benutzerumgebung zu optimieren. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies und zu deren Deaktivierung finden Sie in unseren Datenschutzerklärung.