fap 03/21 - Artikel "Baryt 2.0" - Fragen

Hallo zusammen,
ich habe zu dem obigen Artikel noch fragen, bzw. sind mir einige Punkte nicht klar.
Vielleicht kann mir ja jemand auf die Sprünge helfen.

1. Man sollte Bilder im Graustufen-Modus verwenden, nicht RGB-Dateien S.53
Was ist die Begründung dafur?

2. Aktivierung Einstellung "Feinste Details" S. 54
Müsste man dann nicht die Druckdateien mit 720 ppi aufbereiten, da nach meinem Kenntnisstand dann mit dieser Einstellung druckt und somit der Druckertreiber noch eine Umwandlung 360->720 vornimmt?

3. Einstellung "Max. optischer Dichte" auf -2
Reduziert das nicht den dMax? Und warum -2? Wie kommt dieser Wert zustande?

Gruss
PM

Kommentare

  • Hallo PM,
    1) Wenn man SW-Bilder drucken möchte sollte man den Graustufenmodus verwenden, da ja keine Farbinformation vorhanden bzw. erwünscht ist. Ausserdem vermeidet man so Metamerieeffekte im SW-Druck. der Epson ABW Modus ist ohnehin nur im Graustufenmodus verwendbar.
    2) Die Druckdaten sollten mit 360 ppi gedruckt werden, das ist die native Auflösung von Epson Sure Color Druckern, wie der SC-P800, 900, 700, etc. Feinste Details bewirkt ein feineres, genaueres Dithering. Die Qualität 1440 dpi ist die Druckauflösung die bei Epson Druckern die besten Ergebnisse zeitigt ohne mögliches, sichtbares Zulaufen von dichten Schattenbereichen.
    3) Max. optische Dichte von -2 reduziert zwar ganz leicht den dMAx Wert ist aber oft die einzige Möglichkeit um ein Overinking (zulaufen) in den dichtesten Schwärzen zu verhindern. Die besten Papiere können auch mit Optischer Dichte 0 bedruckt werden, ist alles ein wenig zu experimentieren.

    Herzliche Grüsse,

    Roberto Casavecchia
  • Vielen Dank für die Antwort Roberto!
  • Da ich momentan auch SW Ausdrucke erstellen möchte.
    Was versteht man unter  Epson AWB Modus?
    Finde dazu nichts im Artikel oder überlese es.
    Jochen

  • Hallo Jochen,
    der Epson ABW (Advanced Black & White) Modus ist eine spezielle Einstellung im Druckertreiber von Photoshop mit dem man Schwarzweiss Bilder optimal ausdrucken kann. Im Artikel selbst wird nicht darauf eingegangen, das es sich explixit um die Herstellung eines Baryt Prints handelt, dies in Farbe und SW. Wir haben aber in der FineArtPrinter Ausgabe 01/20 einen ausführlichen Bericht darüber geschrieben.
    Ebenfalls beschrieben in unserem 42-seitigen Whitepaper "Schwarzweiss-Geheimnisse" zu beziehen unter:
    https://shop.will-magazine.de/photoshop-aktionen/fine-art-imaging/schwarzweiss-geheimnisse-42-seiten-whitepaper.html

    Herzliche Grüsse,

    Roberto
  • Hallo Roberto
    Danke für Feedback.
    Werde mal die älteren FAPs durchstöbern.
    Jochen
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

About Cookies

Unsere Website verwendet Cookies. Einige davon sind erforderlich, um die Funktionsfähigkeit der Website zu gewährleisten, andere werden verwendet, um die Benutzerumgebung zu optimieren. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies und zu deren Deaktivierung finden Sie in unseren Datenschutzerklärung.