Canon PRO-1000 druckt in die Wartungskassette
  • Hoi

    Muss mal Dampf ablassen.

    Heute will ich drucken und der Drucker jault und jault und jault und jault ....Nach ca. 20 Minuten kam mir das komisch vor, denn das hatte ich noch nie erlebt. Den Druck habe ich via Mirage angeworfen, wie bislang alle Drucke. Mirage zeigt einem unter anderem auch die ungefähren Füllstand an. Ich hatte vorher noch die Y-Patrone getauscht, also 100%. Auf einmal leuchteten 9 Patronen-Anzeigen (waren vorher noch auf 20%) auf, dass sie nahezu leer sind und die freundliche Aufforderung doch eine neue Wartungskassette einzusetzen, weil die aktuelle voll war.

    Der Sch....drucker hat nicht auf das Papier gedruckt, sondern die Tinte nur durch den Druckkopf in die Wartungskassette gejagt.

    Keine Ahnung, wieso der das auf einmal macht. Ist offensichtlich ein Wunderwerk der Technik, dieser PRO-1000. Ich habe keinen Reinigungsvorgang ausgelöst. Der Drucker hängt (respektive hing bis jetzt) immer eingeschaltet am Netz, so dass er die periodischen Reinigungsvorgänge durchführen kann. Das hat auch noch nie Probleme gegeben. 

    Auch der letzte Druck vor ein paar Tagen war einwandfrei. Das einzige, was sich seitdem geändert hat, die Firmware wurde updatet auf 2.0.70. Ob die das Problem verursacht hat entzieht sich meiner Kenntnis. Fakt ist, dass der Drucker nicht mehr brauchbar ist, denn er reinigt und reinigt und reinigt .... Ausschalten geht nicht, weil er ja am reinigen ist und das verweigert. Stromkabel ziehen funzt, danach fängt er gleich wieder an zu reinigen.

    Da wird man doch echt bregenklötterig.

    Ich gehe mal davon aus, dass hat noch keiner von Euch erlebt oder?

    Gruss
    Jörg

  • Hallo,
    ich habe davon in amerikanischen Foren gelesen. Das sollen 58 ml sein.
    Ich hatte das noch nicht.
    Am besten sofort Beschwerde an Canon schreiben. Im Canon Forum beschweren.
    Canon Deutschland und Canon Europa anschreiben.
    Es soll Drucker mit bestimmten Seriennummern geben, die Probleme machen.
    Ich bin der Meinung, dass wir sowas nicht hinnehmen sollten.
    Grüße
    Maximilian
  • Hi,mein PRO-1000 hat beim Update auf 2.0.70 auch massiv Tinte in die Wartungskassette gepumpt. Canon Service und Support habe ich bereits kontaktiert. Sie behaupten, dass es keinerlei Probleme mit dem Update gibt und, dass es sich um einen "normalen" Reinigungsvorgang handelt. Bei mir hat der Vorgang insgesamt 2 Stunden gedauert. Jetzt läuft der Drucker wieder und ich habe für gut 150 Euro Tinte in der Wartungskassette bzw. in zwei Wartungskassetten.

    Siehe auch hier
    insbesondere in den Kommentaren.

    Zu den Änderungen am Tintenzuleitungssystem gibt es hier
    ebenfalls einen Bericht. Ich habe aber bislang noch nicht herausgefunden, welche Seriennummern betroffen sind und was geändert wird. Canon gibt hier leider auch keine Antwort. 

    Wenn ich heute nochmals vor der Entscheidung Canon / Epson stehen würde, dann würde ich mich für den Epson entscheiden. Wenn man den Drucker nicht alle 2 bis 3 Tage nutzt, dann geht der Großteil der Tinte in den Wartungstank.

    Grüße
    Frank

  • Hallo Frank

    Das ist wieder typisch für den Support. Bei mir haben sie behauptet, ich hätte den Reinigungsvorgang ausgelöst, obwohl ich exakt beschrieben habe, was passiert ist. Tatsächlich ist der aber vom Drucker ausgelöst worden.

    Weiterhin kann es sich bei zwei Stunden nicht um einen normalen Reinigungsvorgang handeln, denn laut Anleitung soll selbst eine Intensivreinigung nach 6 Minuten abgeschlossen sein.

    Gruss
    Jörg

Herzlich Willkommen!

Bitte wählen Sie eine der folgenden Optionen, um das
FineArtPrinter-Forum
aktiv zu nutzen.

In this Discussion