Druckkopf verstopft bei 7900 u. 9900
  • Ich arbeite seit Jahren mit einem Epson ­9900sp der bekannterweise ja gerne mal Probleme mit dem Druckkopf hat. Seit einigen Monaten arbeite ich an einer Lösung dieses Problems und habe mit meinem Gerät sehr gute Erfahrungen gemacht.

    Nun suche ich in der Nähe: ca. 150 Km. um Delmenhorst nach Druckern mit Druckkopfproblemen, die kurz vor dem Druckkopfwechsel stehen, um meine Technik auch an anderen Geräten zu testen und zu perfektionieren.

    Kontakt auch gerne über PN
  • Es wäre für die Mehrheit Interessant, wenn du dein Verfahren hier öffentlich beschreiben würdest.

    Ich habe die Erfahrung mit einem Lappen voller Fensterreiniger gemacht, auf dem der Druckkopf über Nacht in Parkstellung gebracht wird. Am nächsten Tag sind nach kurzer Spülung alle Düsen wieder frei.

  • "bekannterweise ja gerne mal Probleme mit dem Druckkopf"
    Ist das tatsächlich so? Wenn ja, ist der 4900 auch betroffen? Mit dem Vorgänger 4880 habe ich diesbezüglich bisher keinerlei Schwierigkeiten.
  • "Ich habe die Erfahrung mit einem Lappen voller Fensterreiniger gemacht, auf dem der Druckkopf über Nacht in Parkstellung gebracht wird. Am nächsten Tag sind nach kurzer Spülung alle Düsen wieder frei."

    Kannst du etwas näher beschreiben, wie du das machst?  Danke.
  • PN 

    Für 200 euro gibt es hier ein 7900'er:

    Andere Firma, auch in die Niederlande aber leider kein Hyperlink: Ein 4900'er mit Spectroproofer: 495 euro.

    Beide allerdings ohne Inkt.

    Jan
  • Hallo,

    hier gibt es ein Video zu der Methode.....KLICK

    Ab ca 4:40 auch für den 4900-er.
    Ich nutze übrigens Fensterreiniger mit Ammoniak, wie im Video beschrieben.
    Klappt bestens.
  • Hallo joergc,

    eine Rückfrage hätte ich bitte, falls ich Sie nach vier Jahren hier noch erreiche: ich habe das Video gesehen, dass vsw am 24.11.2014 gepostet hat. Sie schreiben im Unterschied zum Videoinhalt - was mir sehr plausibel erscheint - dass der Druckkopf über Nacht zusammen mit dem Lappen mit Fensterreiniger in Parkpostion (rechter Anschlag) bleibt. Legen Sie dann entsprechend den Lappen zuerst an besagte Stelle über den Farbabstreifer bzw. Wiper Shield und schieben den Druckkopf darüber? Legen Sie ggf. eine Plastikfolie über den Farbabstreifer (Schaumstoffpad mit mit Metallnetz), damit die Farbe im Farbabstreifer nicht herausgezogen wird?

    Und entspricht es Ihrer Erfahrung, dass der Glasreiniger Ammoniak enthalten muss?

    Ich freue mich auf Ihre Antwort, viele Grüße.


  • Ammoniak ist eigentlich nicht OK für Druckkopf. Nur ein paar Stunden geht noch.
    Wie lange war der Drucker nicht tätig? Wieviele Düsen fehlen? Welche Farben?
  • Hallo Logo,

    vielen Dank für den Einwand, ich hatte den Hinweis auf Ammoniak aus diesem Video:

    Verstopft sind Düsen in zwei Zeilen des orangen Farbkanals. 

    Aus Ihrer Erfahrung, was spricht gegen Ammoniak und für einen regulären Fensterreiniger?
    Nicht, dass ich den Schaden noch vergrössere...





  • Hi,
    der Fensterreiniger enthaltet normalerweise bis 5 % Ammoniak.
    Ammoniak hilft uns das Verstopfungproblem zu lösen. Leider ist es aber nicht gut für den Druckkopf.
    z.B. ein paar Stunden (über Nacht) ist es Okay.

Herzlich Willkommen!

Bitte wählen Sie eine der folgenden Optionen, um das
FineArtPrinter-Forum
aktiv zu nutzen.

In this Discussion