Wir haben unser Forum neu überarbeitet und auf die aktuellste Version gebracht.
Es ist jetzt noch übersichtlicher, sicherer und auch auf Mobil erreichbar.
Auf Grund eines wichtigen updates wurde die Passwort Verschlüsselung sicherer gemacht. Dadurch kann es vorkommen, dass ältere Passwörter nicht mehr funktionieren. Sollte das bei Ihnen der Fall sein, fordern Sie bitte ein neues Passwort an.

Histogramm Softproof

edited September 2020 in Imaging-Workflow
Hallo die Runde,

bei reinen SW Fotos wird das Histogramm vom Softproof in Lightroom in RGB angezeigt, d.h. es sind die drei Farbkanäle sichtbar und die Werte sind nicht mehr neutral (vermutlich, weil die Papierfarbe auch miteinbezogen wird). Die Option Papierfarbe simulieren ist dabei aktiviert.

Meine Frage: ist am Softproof-Histogramm auch ein eventueller Farbstich erkennbar?

Interessanterweise zeigt Photoshop bei SW Bildern, anders als Lightroom, das Softproof-Histogramm als Graustufenbild, also nur 1 Kanal, obwohl alle Einstellungen gleich sind wie in Lightroom.

Vielen Dank!

Kommentare

  • ww_ww_
    edited September 2020
    Hallo Lory,
    zuerst dachte ich, du machst Witze, sind SW-Bilder ja reine Graustufen - bis ich Lightroom (v5) öffnete ...

    Zu der Zeit, als ich LR zur Entwicklung nutzte, habe ich immer wieder mal kurz auf SW geschaltet um die
    Bildwirkung in SW zu 'prüfen', meine SW-Bilder aber mit NIK Silver EfexPro erstellt und aus PS gedruckt. Auf diese LR-Anzeige habe ich wohl nie geachtet.
    Ich denke, die im Histogram zusätzlich angezeigten Farben spiegeln die Farbzusammensetzung für die
    Bildung der Graustufen. Veränderst du (bei aktiver Papier- und Druckfarben-Simulation) in der SW-Mischung die Farben, verschieben sich im Histogram die Farbanteile, während sich die Helligkeit der korrespondierenden Graustufen verändert. Schaltest du zwischen ICC-Profilen kühler und warmtoniger Druckerpapieren um, verändert sich ebenfalls die Anzeige der Farbanteile und das Bild erscheint kühler oder warmtoniger, was der Sinn dieser Drucksimulation ist (u.a.). - Aber mit 'Farbstich' hat das alles nichts zu tun, denn SW-Bilder sind ja ...

    Eine ganz andere Sache ist, ob du SW-Bilder in Farbe druckst oder in einem extra SW-Modus. Bei Epson nennt sich das Erweiterter SW-Modus. Im Farbdruck wird SW aus den Farben zusammengesetzt und ergibt je nach Papier gerne mal einen Rot- oder Grünkipp. Mein P800 druckt im Erweiterten SW-Modus überwiegend aus den Schwarztinten und nutzt Farben nur noch zur 'Farbbalance'. - Vielleicht geht es das auch mit deinem Canon.
    lg, Wolfgang
  • Danke Wolfgang für deinen Kommentar. Leider bietet Canon die Option von Epson nicht. Es gibt zwar einen Graustufenmodus, der aber nur bei Dokumenten im Entwurfmodus (also in schlechter Qualität) funktioniert, da er nur dafür gedacht ist, Tinte bei Textausdrucken zu sparen.
    LG, Lory
  • Bei Canon heisst der Graustufenmodus Schwarzweiß-Fotodruck. Auf dem MAC im Druckertreiber kann dieser unter Qualität und Medium durch eine Checkbox aktiviert werden..

    VG Artur
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

About Cookies

Unsere Website verwendet Cookies. Einige davon sind erforderlich, um die Funktionsfähigkeit der Website zu gewährleisten, andere werden verwendet, um die Benutzerumgebung zu optimieren. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies und zu deren Deaktivierung finden Sie in unseren Datenschutzerklärung.