Foto Zeitung + Text
  • Hallo,
    bin seid heute ganz neu hier und das Forum gefällt mir sehr.
    Zur Zeit bin ich sehr auf die Erfahrung ander angewiesen, deshalb: bestimmt gibt es
    erfahrene, tolle Leute unter Euch, die mir Anfänger ein bisschen unter die Arme greifen
    könnten. Ich würde mich riesig freuen, vielen Dank im voraus!!!
    Ich habe vor, eine liebevolle, kleinaufgelegte Monats-Zeitung A3+ Format zu erstellen.
    Fotos und Gedichte, auch Prosa-texte sollen miteinander kombiniert werden. Es soll sich nicht,
    wie bei Zeitungen üblich um eine Wegwerfzeitung handeln. Mir gefällt die Idee, die Sache wie
    eine Zeitung aufzumachen, es soll gleichzeitig aber künstlerisch daherkommen, fein und schön.
    Es darf keinesfalls so fledderich werden, wie ein Kaufhausprospekt, ist ja klar, es könnte und sollte
    vielleicht wesentlich dicker sein das Paier. Text und Fotos sollten ja auch nicht zu sehr durchscheinen, da
    ja das Papier beidseitig bedruckt werden soll.

    Nun frag ich mich, welcher Drucker und welches Papier welcher Marke,
    welcher Beschaffenheit sollte ich wohl am besten anschaffen, sodass Photos
    und Text gleichermaßen gut rüberkommen. Das A3-papier wird in der Mitte
    gefalzt zum A4+ Format. Das A3-papier (für Foto und Text) sollte preislich nicht
    zu teuer sein, sollte dennoch ein bisschen was ausmachen. Überwiegend werde ich
    wohl schwarz-weiße Fotos verwenden wollen, aber durchaus auch mal farbige Fotos.
    Ich möchte mir auch einen Drucker anschaffen und denke da an den Epson 3880 oder
    sogar den 4900ter, da ich mir den Drucker gemeinsam mit einem Ingeneurbüro teilen werde.
    Neben das Zeitungsvorhaben interessiert es mich auch selber Fotos in a2+ Format zu machen.
    Ich wäre Euch für Ratschläge super dankbar und mich sehr darüber freuen.
    Bis baldo, Stefan
  • Re: Foto Zeitung + Text

    Wie hoch soll denn wohl die Auflage werden? An welche Zielgruppe hast Du gedacht? Wenn die nicht aus vermögenden Print-Liebhabern besteht, kannst Du das Projekt mit dieser Drucktechnik aus wirtschaftlichen Gründen vergessen.
    Felix
  • Re: Foto Zeitung + Text

    Hallo Johann,

    so was ähnliches wollte ich auch machen und hatte mich auf die Suche nach einem beschichteten Papier - ca. 120g - 170g - das doppelseitig bedruckt werden kann gemacht.

    Nach einem Jahr habe ich es aufgegeben.

    Hier kurz einige Erfahrungen:
    - es gibt in diesen Gramaturen keine hochwertiegen Fineart-Papiere (unabhängig vom Preis)
    - die Beschichtungen eigenen sich gut für dye-Tinten, bei Pigmenttinten (3880, 4900, usw.) gibt es Probleme.
    - alle (!!) von mit getesteten Papiere hatten unterschiedliche Tintenaufnahmeeigenschften auf Vorder- und Rückseite, zum Teil sehr krass unterschiedlich.
    - es gibt keine Liefersicherheit - viele Firmen fertigen nicht selbst und wechseln zum Teil sehr oft die Lieferanten, d.h bei der nächsten Bestellung kommt ein ganz anderes Papier in Haptik und sonstigen Eigenschaften (Ausnahme sind Spezialisten wie EFI/Tecco). Oder die die Firmen stellen plötzlich die Produktion solcher Papiere ein, wie z.B. Hahnemühle vor ca. 5 Jahren.
    - je dünner das Papier desto mehr wellt es sich und das gibt dann beim Bedrucken der Rückseiten Probleme
    - usw.

    -wenn die Farben keine so große Rolle spielen käme auch "normales" Papier in Frage, aber leider sind die schönen Papiere in höheren Gramaturen, die eine angenehme Haptik und Weißton hatten, und auch für Tintendruck sehr gut geeignet waren, in den letzten Jahren vom Markt völlig verschwunden.

    Empfehlung:
    schau, dass Du jemand findest der einen guten A3-Farblaser hat oder nutze einen Dienstleister. Ich zahle bei einer Bröschüre (Auflage über 1000Stk) für eine A4-Seite im Digitalen-Farbdruck 10Ct bei bester Qualität!

    Viele Grüße, Gerhard
  • Re: Foto Zeitung + Text

    Vielen Dank Felix, Helmar, Gerhard und Rainer für Eure schnellen Antworten.
    Leider hatte ich nicht die Zeit ganz so schnell rückzuantworten.
    Die Auflage, Felix, würde erstmal mit ein paar Hundert beginnen und zunächst
    wäre auch einfach eine gefalzte A3+ Seite angedacht Die Zielgruppe, Felix, sind Leute, die sich gerne
    mit Fragen nach Identität auseinandersetzen. Es ist schwierig eigene Gedichte zu überschriften,
    aber ich denke ich spreche entlang meiner eigenen Fragen Leute an, die selber sehr auf der Suche sind
    nach eigenen Ureigenen Wegen. Das klingt natürlich jetzt ein bisschen abgedroschen pathetisch ... naja. Einen kleinen Grundstock an Interesseten habe ich im Adresskasten.

    Die Zeitung soll zusätzlich dem Aspekt der Kunstförderung einen Anreitz geben.
    Ich weiß, dass ist alles nicht so einfach, aber was ist schon einfach?
    Ganz naiv dachte ich: das die Umsetzung des Druckes recht einfach ginge. Jetzt erfahre ich
    das das so einfach nicht funktioniert. Vielen Dank, das sind für mich echt total wichtige Rückmeldungen.
    Interessant Gerhard, das Du auch mit ähnlichem Vorhaben unterwegs warst. Da werde ich ganz hellhörig.
    Wie wäre es denn mit einem Farbleser, wenn man den erwerben würde, bzw. mein Freund für sein Büro,
    der eh einen Farbdrucker sich anschaffen möchte. Wahrscheinlich wahnsinnig teuer, das was taugt.
    Im Schwarz-weiß-Druck sind die Laser nicht so der Hitt, oder???... habe ich mal vernommen.
    Ist dem so?

    Oder, Gerhard könntest Du mir für die Fremdherstellung den genannten
    Dienstleister namentlich empfehlen, wie gesagt auch für Schwarz-Weiß-Druck?
    Rainer erwähnt doppelseitiges Papier, hat da jemand Erfahrung mit?
    Sehr spannend finde ich auch Deinen Beitrag Helmar, hast Du selbst recht gesicherte Erfahrungen,
    denn es widerspricht sich auch ein wenig mit den Bedenken der anderen.
    Danke für Eure Rückmeldungen!!!!!!
    Stefan
  • Re: Foto Zeitung + Text

    "Ich denke, mein Post steht nicht im Widerspruch zu den anderen. Man muss nur davon abrücken, dass die Zeitung in Galerie-Druck-Qualität vom Band läuft, sondern zu einem akzeptablen Kosten/Nutzen-Verhältnis."

    Hallo Helmar,
    vielen Dank Helmar für Dein nettes Angebot. Würde ich sehr gerne in Anspruch nehmen.
    Ich denke Deine Sichtweise passt gut zur Sache. Ein paar Fragen kommen mir noch spontan: warum ist der Epson 1400 mit ciss außer des Preisunterschiedes, einem Epson 3880 vorzuziehen? Und: sind die Tintenkosten bei dem 1400ter okey?
    Wie könnte ich jetzt vorgehen, Dir eine Vorlage zu senden? Ich bin technisch auf der ganzen Linie ein Greenhorn, also recht behindert, was der Umgang der Datenübermittlung, als auch später den technischen Dingen, die die Hardware und
    Software, Kalibrierung... betreffen.
    LG Stefan
  • Re: Foto Zeitung + Text

    Hi,

    für eine Auflage von 100+ und Duplex würde ich einen Dienstleister beauftragen. Eine gute Digitaldruckmaschine bringt ein besseres Ergebnis als ein Laserdrucker. Und ist vermutlich letztlich nicht teurer. Manche Druckereien bieten Papiermuster an.
    VG
    tbx
  • Re: Foto Zeitung + Text

    Hallo Stefan,

    ich würde Dir, wie einige Vorredner hier auch, einen externen Dienstleister empfehlen. Bei einer Auflage von einigen 100 Exemplaren würde sich ein Offsetdruck schon lohnen. Eine gute Digitaldruckmaschine wäre auch eine Möglichkeit (Qualitätsmässig aber noch nicht ganz Offsetdruck).
    Welches Programme stehen Dir denn zur Verfügung, mit der Du die Zeitung erstellen willst? Ein Layoutprogramm wie z.B. InDesign wäre da schon sehr hilfreich. Vor dem Druck müssten zudem die einzelnen Seiten noch "ausgeschossen" werden.

    VG
    Uwe
  • Re: Foto Zeitung + Text

    Hallo Uwe, RG und tbx

    vielen Dank für Eure Rückmeldungen. Eure Meinungen liegen ja ziemlich auf einer Linie.
    Zufällig einen guten Dienstleister kennt niemand von Euch? Könnte ja sein.
    Zwischendurch werde ich auch mal ein paar Probedrucke auf einem Epson-Drucker probieren.
    Das alles ist ja ein Weg mit evtl. verschiedenen Probierphasen. Ich will es wirklich
    behutsam angehen lassen und muss noch ne Menge Infos einholen vielleicht.
    Dem Helmar bereite ich gerade eine Zeitung vor, die er mir netter Weise, ausdrucken will.
    Ich bin echt begeistert wieviel Hilfe man hier erfährt. Besten Dank an allen. LG Stefan
  • Re: Foto Zeitung + Text

    Hallo,
    auch wenn das, was ich mache, auf den ersten Blick sehr verschieden ist, gibt es einige
    Dinge die Du beim Eigendruck beachten solltest. Ich selbst drucke Karten, B6 beidseitig,
    mit Foto/Grafik und Text.
    Gemeinsam ist, dass Deine Zeitung, wie meine Karten, in die Hand genommen werden und
    dies nicht unbedingt vorsichtig am Rand. Will sagen, der Druck wird eher mal durch eventuell
    feuchte Finger beschädigt, als dies bei einem Druck hinter Glas an der Wand ist der Fall ist.
    Weshalb ich nach einigen Tests meine Karten mit einer Versiegelung (Lasceaux UV Protect)
    schütze. Das Ganze ist dann aber recht zeit- und kostenaufwendig, so dass es sich auf Dauer
    bei steigenden Auflagen nicht unbedingt lohnt.
    Ein weiteres Problem waren für meine Kalkulation die Kosten für Fine-Art-Papier. Wenn Du
    die einkalkulieren kannst, ist es gut, wenn nicht, empehle ich Dir Alternativen zu probieren.
    Ich bin letztendlich bei Papier von Gmund gelandet. Das ist zwar für den Digitaldruck,
    die Drucke sehen aber auch mit meinem Pigment-Drucker gut aus, das Papier fasst sich
    sehr schön an und hat noch den Vorteil, dass ich,wenn ich bei steigenden Auflagen,
    in einer Druckerei drucken lasse, dort das gleiche Papier verwenden kann.
    Letztendlich aber ist der Kern des Ganzen der, dass sich die Eigendruckerei, oder
    besser Eigenherstellung nur für kleine Auflagen lohnt. Wenn ich die Zeit rechne,
    die ich vom Einkauf von Papier, Zurechtscheiden, Bedrucken, Falzen, Firnissen und dann
    Einpacken mit ebenfalls geschnittenen Einlegern und einem Umschlag in Klarsichthüllen
    verbringe, dann ist dies auf Dauer Unsinn. Hat aber den bestechenden Vorteil, dass ich alles
    in kleinen Auflagen erstmal testen kann. Bedenke, dass es nicht nur beim Drucker bleibt,
    irgendwann möchtest Du dann auch selbst falzen/nuten und ruckzuck muss dass
    nächste Gerät her udn auch eine gute Nutmaschine kostet ihr Geld (Da kann man
    am Anfang die örtlichen Copy-Shops abklappern, die haben oft gute Geräte).
    Soviel einmal fürs Erste.

    Viele Grüsse

    Thomas
  • Re: Foto Zeitung + Text

    Vielen Dank Thomas für Deine ausführliche Darstellung.
    Das Papier habe ich mir sofort notiert. Ich glaube, dass ich
    den "Fußweg" gehen möchte, sprich erstmal selber drucken.
    Bin aber für Dienstleisterempfehlungen sehr aufgeschlossen,
    denn es könnte später mal ganz anders aussehen. Mal gucken.
    LG Stefan
  • Re: Foto Zeitung + Text

    Hallo Thomas,

    Du hast sicher verschiedene Papiere (und Gramaturen) von Gmund probiert.
    Welche haben sich bei Dir mit Epson-Pigmenttinten bewährt und welche(s) verwendest Du nun?

    Hast Du das "Lasceaux UV Protect" auch mit anderen Schutzsprays verglichen.
    Warum hast Du Dich dafür entschieden?

    Viele Grüße, Gerhard
  • Re: Foto Zeitung + Text

    Noch einmal zum Mitschreiben bitte:
    Welche optimalen Einstellungen brauche ich für meinen Epson 3880, wenn ich (schwarzen) Text (ca. 10-12 Punkt) mit RGB-Bildern gemischt gut leserlich auf z. B. Museum Rag drucken will?
  • Re: Foto Zeitung + Text

    Hallo Thomas,

    für Kunstkarten (Aquarelle, Tusche, usw. ) verwende ich in der Regel Monoprint Lissabon 290g von Monochrom (A3 ca. 1,50¤). Noch besser aber dann doch zu teuer ist Portrait Classic von Permajet (A3 ca 2,50¤).

    Für Fotos verwende ich bevorzugt Monoprint Rochester == identisch mit Innova Foto Fiba Gloss, wobei das rel .neue Monoprint Rochester Portrait mir noch besser gefällt.

    Ich falze manuell mit dem Falzbein! Würde mich interessieren was es da an erschwinglichen Geräten gibt?? Kannst Du mir mal einen Link geben?

    Viele Grüße, Gerhard
  • Re: Foto Zeitung + Text

    Hallo Orang,

    so ganz verstehe ich Deine Frage nicht.

    Wenn Du Bilder druckst sind die Einstellungen zu verwenden womit die Bilder optimal reproduziert werden.

    Nun kann es sein, dass aber der Text eine zu hohe Dichte hat. Dann muß der Text im Layoutprogramm soweit aufgehellt werden, dass alles passt. Ich muß da immer ziemlich lang probieren bis mir das Ergebnis gefällt.

    Viele Grüße von Gerhard
  • Re: Foto Zeitung + Text

    Ich würde sagen, am besten ausprobieren. Hängt ja auch von der verwendeten Schriftart ab.

Herzlich Willkommen!

Bitte wählen Sie eine der folgenden Optionen, um das
FineArtPrinter-Forum
aktiv zu nutzen.

In this Discussion