Wir haben unser Forum neu überarbeitet und auf die aktuellste Version gebracht.
Es ist jetzt noch übersichtlicher, sicherer und auch auf Mobil erreichbar.
Auf Grund eines wichtigen updates wurde die Passwort Verschlüsselung sicherer gemacht. Dadurch kann es vorkommen, dass ältere Passwörter nicht mehr funktionieren. Sollte das bei Ihnen der Fall sein, fordern Sie bitte ein neues Passwort an.

Druckeinstellungen bei HP B9180 ???

Nach meinem Umstieg von EPSON 2100 auf den HP B9180 habe ich nun meine ersten Probedrucke hinter mir.
Gedruckt habe ich sowohl über das HP-eigene PS-Plug-In als auch direkt über das PS-Menü.
Grundsätzlich gefällt mir das Plug-In besser.
Ich bin nur erstaunt das dort in den Farbmanagement-Einstellungen die Farbqualität "Druckergesteuert" die deutlich besseren Ergebnisse bringt als die Einstellung "Photoshop gesteuert" mit zusätzlicher Auswahl des richtigen Papiers im Druckprofils.
Ich hatte eigentlich vermutet andersherum wäre die Qualität besser.

Würdet Ihr das so bestätigen? Hab ich einen Denkfehler?
Ich gehe jetzt mal davon aus, dass durch die druckerinterne Kalibrierung die Einstellung "druckergesteuert" in jedem Fall die besseren Ergebnisse bringt.

Grüße
Stefan

Kommentare

  • edited Januar 1970

    Re: Druckeinstellungen bei HP B9180 ???

    Hallo, Stefan!
    Ich hab auch schon mal diese Beobachtung gemacht. Aber ich denke, dass dies primär beim SW-Druck der Fall ist. Aus der Anwendung heraus (PS C2) werden SW-Fotos schlechter (viel Broncing, schlechtere Tonwerte) als mit dem Druckertreiber. Aber vielleicht passiert auch ein Fehler, denn man darf ja die Einstellungen nicht sowohl im Druckertreiber als auch im Modus "Drucken mit Vorschau", also "doppelt-gemoppelt" vornehmen. Bei "Drucken mit Vorschau" aus der Anwendung heraus ist es wichtig, im Farbmanagement das richtige ICC-Profil einzustellen und in den Druckereigenschaften dasselbe Papier einzugeben. Ich übe aber auch noch, so ganz sicher hab ich das noch nicht im Griff. Eine andere Frage: nachdem ich bei der Initialisierung des Druckers gelegentlich Fehlermeldungen erhalte "Papierstau", obwohl keines drin ist, oder "Schlitten klemmt", obwohl er beweglich ist, habe ich beim Support angefragt. Und die sagten, dass der Drucker unbedingt Tag und Nacht eingeschaltet sein muss, was ich aber nicht unbedingt will, da ich öfter einige Tage garnicht zuhause bin, oder auch mal ein Monat. In dem neuen Buch von Steinmüller und Gulbins, "Fine Art Printing" wird die Meinung vertreten, dass in Zeiten, in denen der Drucker nicht gebraucht wird, es genügt, ihn zwei mal pro Woche einzuschalten, damit er sich regeneriert (war aber auf Epson bezogen). Hast Du Erfahrungen?
    Viele Grüße
    Axel
  • edited Januar 1970

    HP B9180 eingeschaltet lassen?

    Hi Axel,
    in Zeiten des Strom sparens ist mir das eigentlich auch ein Dorn im Auge. Habe die Kiste bis jetzt immer angelassen (habe ihn aber auch erst 2 Wochen) und kann daher keine Aussage zu Fehlermeldungen machen.
    Würden ihn aber eigentlich bei längerem Nichtgebrauch auch gerne ausschalten.

    Grüße
    Stefan
  • edited Januar 1970

    Re: Druckeinstellungen bei HP B9180 ???

    Hallo forum
    habe ebenfalls mit "Drucker gesteuert" die besseren Ergebnisse erzielt. Bin gespannt, welche Erfahrungen hierzu noch gepostet werden.
    Werner
  • edited Januar 1970

    Re: Druckeinstellungen bei HP B9180 ???

    Lieber Herr Schelhorn!

    Noch mal zwei Fragen: Zum Strom. Ist es so, dass der Drucker, wenn er am Stromnetzt hängt, aber ausgeschaltet ist, also die blaue Lampe nicht leuchtet, auch diese minimale Spannung bekommt? Es ist schon so wie Sie sagen, dass, wenn man ihn ausschaltet und vom Netz nimmt und anschließend den Stecker wieder in die Dose gibt, er sich dann automatisch wieder einschaltet. Also, wahrscheinlich baut der Drucker diese minimale Stromspannung nur dann auf, wenn er auch druckbereit ist, also auch die blaue Lampe brennt.

    Aber wichtiger für mich ist die Verwirrung um die drei Druckmöglichkeiten, da ja die Einstellungen im Treiben und in der Anwendung nicht doppelt eingestellt werden sollen. Vielleicht habe ich es noch nicht systematisch genug durchprobiert, daher meine Frage.

    Wenn man "Drucken mit Vorschau" wählt, gibt es zwei Möglichkeiten: "Drucker bestimmt Farben", bzw. "Photoshop bestimmt Farben" . Bei der ersten Möglichkeit (Drucker bestimmt) geht man zu "Seite einrichten", dann "Drucker" und "Eigenschaften". Hier muss ich doch wohl in der Farbverwaltung "sRGB" bzw. "Adobe RGB" wählen. Dann bei den "Funktionen" die Papiersorte. Dann geht es über "o.K" zurück zu "Seite einrichten". Wenn ich dort noch mal in die Druckereigenschaften hineingehe, hat sich im Bereich der "Funktionen" die vorher ausgewählte Papiersorte verändert. Also: hätte ich garnicht mehr in die Eigenschaften gehen sollen, sondern sofort auf "Drucken" oder erst dann die Papiersorte einstellen?
    Bei der 2. Möglichkeit (Photoshop) stelle ich das gewählte ICC-Profil ein, gehe dann auf "Seite einrichten", "Drucker", "Eigenschaften" und muss hier die Farbverwaltung auf "Anwendungsgesteuert" stellen. Dann "Funktionen", "Seite einrichten".
    Die 3. Möglichkeit über PS Plug-In: Unter "Druckereinstellungen" unter anderem Papiertyp" einstellen. Dann unter Farbmanagement "Farbqualität". Wenn hier nun "Photoshop" gewählt wird, muss entsprechend dem oben gewählten Papiertyp das "Druckprofil" ausgesucht werden (also doppelt eingestellt werden). Richtig?
    Mal scheint der eine, dann der andere Weg der bessere zu sein, ohne dass ich weiß, warum. Gut, dass im Vorschaubild, das kurz vor dem Druck erscheint, Farbabweichungen sehr gut zu sehen sind, also kann man den Druck abbrechen und noch mal versuchen. Besser wäre es, gleich die richtige Prozedur zu kennen.
    Ich weiß, Fragen über Fragen. Vielleicht, wenn es Sie nicht nervt, geben Sie mal eine Antwort. Ich glaube nämlich, dass mehrere HP-ler hier nicht so ganz klar sehen.
    Danke im Voraus und herzliche Grüße
    Axel
  • edited Januar 1970

    Re: Druckeinstellungen bei HP B9180 ???

    Hallo, Herr Schelhorn!
    Vergessen Sie meine lange Frage, ich hab sie mir schon selbst beantworten können. Nur noch eine damit zusammenhänge Frage: In PS kann man ja über "Bearbeiten", "Farbeinstellungen" das Farbprofil wählen. Sollte man hier auch das Profil des für den Druck vorgesehenen Papiers bereits vorwählen oder lieber im sRGB Modus lassen und eben später im Druckprogramm alles auswählen. Ich hab zwar beide Möglichkeiten probiert, merke aber keinen Unterschied. Wozu ist also die Einstellung in PS gut?
    Grüße
    Axel
  • edited Januar 1970

    Re: Druckeinstellungen bei HP B9180 ???

    Hallo an Alle!
    Ich bin drauf und dran mir einen neuen Drucker zuzulegen. Bei mir hat es der HP B9180
    in die engere Wahl geschafft. A3-Format, Große Druckerpatronen 27ml, Papierkassette und die neue Pigmentierte Tinte.

    Kann mir jemand sagen, ob ich bei diesem Drucker auch das Papierformat frei wählen kann, um Panoramen zu drucken? Zum Beispiel bis 33x100cm, da er ja über eine zusätzliche gerade Papierzuführung verfügt.

    Viele Grüße, Fotokarle.
  • edited Januar 1970

    Re: Druckeinstellungen bei HP B9180 ???

    Hallo, Fotokarle!
    Der Drucker ist wirklich sehr gut, sagen auch alle Tests, die ich gelesen habe. Allerdings kann er Panoramadrucke nur metrisch 10 x 30 cm, bzw. im britischen Format 4 x 12 Zoll drucken, ansonsten bis zum Format A3 +, also 33 x 48,3 cm.
    Grüße
    Axel
  • edited Januar 1970

    Re: Druckeinstellungen bei HP B9180 ???

    Hallo Axel, Stefan,

    ich benutze nach den verschiedenen Irrwegen inzwischen für alle Papiere das Plugin für CS.
    Hier hat man aus meiner Sicht alle relevanten Einstellungen wirklich im Blick.

    Erste Schwierigkeit ist die Wahl von neuen Papieren mit eingebundenem ICC Profil.
    Deren Icc Profil ist erst nach der Einbindung als benutzerdefiniertes Papier überhaupt auswählbar.
    Bei der Einbindung ist aber das Problem welche Papiersorte man wählen soll.
    Bei Hahnemuehle Photo Rag ist die Empfehlung von HP Leinen.
    Hahnmuehle hat in seinen Anweisungen nur den Englischsprachigen Treiber und beabsichtigt dies in nächster Zeit zu überarbeiten.
    Wenn die Hürde bis da genommen ist, wählt man im Plugin :
    Die Papiergröße ;das selbstbenannte Papier (bei mir Photo rag) ; dann Spezial Medienfach; höchste Auflösung.
    Farbsteuerung ist Photoshop gesteuert, perzeptiv, und man kann dann das vorher eingebundene ICC Profil ( HP9180PhotoRag) auswählen.(Vorher war es zwar im System vorhanden aber an dieser Stelle nicht auswählbar).
    Im weiteren Feld ist dann Hochformat, Querformat, und Randlos zu wählen(bei dieser Wahl springt die Größe z.B von A4 auf A4 Randlos um).
    Einige Fehldrucke habe ich dann bei der Anpassungsmethode der Bildgröße produziert, hier lohnt sich das kleingedruckte zu lesen.
    Inzwischen ziehe ich mir das Bild in der Vorschau passend und positioniere es auch da.
    Die genaue Position kann man dann im Plugin ablesen.
    Einmal ist es vorgekommen das ich direkte Eingaben in Millimeter korrigiert habe und dann die Positionierung im Druck falsch war.
    Seitdem korrigire ich indem ich zentriert anklicke, wegklicke und dann den veränderten Wert erneut eingebe.

    Dann erhalte ich sehr gute Ergebnisse.

    Eine benutzerdefinierte Wahl der Papiergröße habe ich bis jetzt nicht gefunden.


    Freundliche Grüße

    Jürgen
  • edited Januar 1970

    Re: Druckeinstellungen bei HP B9180 ???

    Hallo miteinander,

    Meinen ersten Beitrag will ich nutzen um mich kurz als ambitionierten Hobbyfotografen vorzustellen.
    seit kurzem bin ich Besitzer des HP 9180 und im Prinzip mehr als zufrieden,mit dem Plug-in für Photoshop errreiche ich zufriedenstellende Ergebnisse. Meine Frage ist welche Erfahrungen die NIKON Capture NX Besitzer mit den Einstellungen besitzen, da meines erachtens der Weißabgleich im Capture NX etwas präziser ist als in CS2.

    Vielen Dank im Voraus

    Peter
  • edited Januar 1970

    Re: Druckeinstellungen bei HP B9180 ???

    Hallo,
    ich habe mir die Frage zum Thema Panoramen mit dem B9180 selbst beantwortet.
    Den 9180 gekauft und ausprobiert: Benutzerdefiniertes Format ist bis 330x1117mm
    einstellbar! Toll!
    Darüber hinaus, Super Drucker! Tolles SW, wobei mir das Profil für Advanced PP etwas zu hell erscheint (Subjektiv, lässt sich ja leicht korregieren)!?

    Vielleicht interessierts ja jemanden :-)
    Fotokarle
  • edited Januar 1970

    Re: Druckeinstellungen bei HP B9180 ???

    Hallo Fotokarle,
    ich habe leider die Option für benutzerdefinierte Bildgrössen noch nicht gefunden.
    Könntest Du das mal erläutern.
    Eventuel ist ja auch ein neuer Treiber auf dem Markt.

    Danke

    Jürgen
  • edited Januar 1970

    Re: Druckeinstellungen bei HP B9180 ???

    Hallo Jürgen,

    unter Windows gehst du zu Drucker und Faxgeräte und öffnest die Eigenschaften vom HP.
    Dann zu Druckereinstellungen und auf den Reiter Funktionen, unter Optionen für Papierformat kannst du dann Benutzerdefiniert bis zu 330.20 mm für die Breite und bis zu 1117,60 mm für die Länge festlegen.

    Gruß Peter
  • edited Januar 1970

    Re: Druckeinstellungen bei HP B9180 ???

    Danke Peter,

    gibt es auch im Photoshopplugin eine Möglichkeit für benutzerdefiniertes Papier.
    Wenn nicht wie läßt sich dann ein ICC Profil benutzen.
    Danke für die schnelle Antwort bei mir hat es jetzt viel länger gedauert.

    Gruß Jürgen
Anmelden oder Registrieren, um zu kommentieren.

About Cookies

Unsere Website verwendet Cookies. Einige davon sind erforderlich, um die Funktionsfähigkeit der Website zu gewährleisten, andere werden verwendet, um die Benutzerumgebung zu optimieren. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung dieser Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies und zu deren Deaktivierung finden Sie in unseren Datenschutzerklärung.