Neue Firmware/Software für Canon Pro-1000 (3.010)
  • Canon hat neue Software und Firmware für den Canon Pro-1000 veröffentlicht. Genaue Details was neu bzw. verbessert ist, konnte ich auf die Schnelle nicht finden.

    Gruß,
    Peter
  • Hier findet man seit heute den Artikel, was sich geändert hat.


    Leider funktioniert nach dem Update der Drucker nicht mehr über iPhone/iPad Airprint.
    Nun noch über die Canon App für iPhone/iPad.

    Gruß
    Peter
  • Yup.
    Vor bald 2 Wochen war das.
    Das mit der 1200mm Papierlänge und dem nun max. bedruckbaren Bereich von 425,2mm x 1192mm wollte ich vor vielen Tagen hier tund kun, aber die Freischaltung meiner Anmeldung hat sich um ebenso viele Tage verzögert und nun war's nix mit ”Erster!”.

    Mittlerweile habe ich von so einigen 17"-Rollen so Einiges abgesäbelt, meine Schneidemaschinen um ein 1300mm-Modell ergänzt und es funktioniert wunderbar.

    Oberen Einzug mit einem Stück Pappe zu einer von dort 30cm entfernten Wand verlängert, zum Einziehen nach vorne umgeschlagen, das Ende hinter die Innenklappe gesteckt und wenn es über die Saugdüsen gezogen wurde zur besagten Wandverlängerung umgeklappt....
    ... Tisch davor. Logisch.

    (Auf die Idee mit der Maschine von einem iOS zu drucken kam ich nie und werde ich nie kommen, daher teste ich dazu auch nix.)
  • Hoi Ovi

    Hast Du das mit dem "New Baryta paper mode" schon getestet? Wo wird das eingestellt? Ich finde dazu nix.

    Gruss
    Jörg
  • Huch.
    (Emailbenachrichtigung musste wohl erst eingeschaltet werden.

    Mit Barytzeugs teste ich nix mehr, mag das nicht.

    Wenn ich aber weiterlese

    "When sending images to print, a new paper type – Baryta – is now available to select in the menu alongside existing options such as glossy paper, fine art paper and heavyweight paper."

     - klingt das so als wenn nur der Medientyp Fotopapier Baryta hinzugekommen ist.
    Der ist übers Media Configuration Tool ladbar, hab ich gerade gemacht, aber extra anzuklicken finde ich da nix.
    Vermutlich war der Papiertyp vorher nicht da... (?)
  • Hoi Ovi

    Danke für die Infos. Muss ich mir mal das Media Configuration Tool zu Gemüte führen, denn auf dem Drucker wird kein neuer Medientyp angezeigt., was ich jetzt erwartet hatte.

    Gruss
    Jörg
  • Thema: Media Configuration Tool

    ist es notwendig?
    muss man damit arbeiten?

    Frank
  • @xf: Seltsame Erwartung. Ich fände es geradezu erschreckend, wenn die Medientypen Teil der Firmware wären. Von der Seite durchdacht, sollte es (selbst-) verständlicher sein.

    Notwendig & Muss: Da war doch was mit Steuern zahlen & Sterben....

    Erhält man zufriedenstellende Ergebnisse ist gar nix notwendig und muss.
    Bedenkend das Canon gar Updates der Medientypen erstellt, kann man erahnen wie exakt ”Die” das damit nehmen. So ich es denn korrekt verstand, steht da schließlich nicht nur drin wie viel Saft in Abhängigkeit der Daten aufs Papier getröpfelt wird, sondern auch wie es eingezogen und transportiert wird.

    Gleiches Thema ist die Farbkalibierung der Papiere. Da bietet das Tool gar einen grün-rot-Balken an um darzustellen wann es nach Meinung des Herstellers wieder Zeit würde.
    Alterung von Druckkopf und Ansteuerung, getauschte Tinten....

    Und wenn da schon diese bestimmt nicht für Dreifuffzich eingebaute RGB-Sensorik drin ist, kann's nicht schaden die auch'ma zu benutzen.
    Also auch wenn's einem gut genug ist, ist's wie Hühnersuppe.

    Ich hab' dem Ding letztens beim Kalibrieren aufs ins Maul gefilmt und hier kann es in Echtzeit genossen werden.

    Erklärung:
    Erster Teil wird gedruckt.
    Trockenzeit.
    Erster Teil wird gemessen, während des letzten Messdurchgangs wird offensichtlich der zweite Teil gedruckt.
    Trockenzeit.
    Zweiter Teil wird gemessen.
  • Hoi

    Ich habe das MCT nun mal bemüht und Fotopapier Baryta sowie Pro Crystal Grade in den Drucker geschoben. Was mich jetzt aber verwirrt

    1. Fotopapier Baryta wird im Druckerdisplay nicht angezeigt, Pro Crystal Grade aber ja.
    2. Laut MCT sind die beiden vorgenannten Papiere im Drucker aktiv
    3. Laut MCT habe ich insgesamt 17 Papiere im Drucker definiert, angezeigt im Display werden aber nur 12!
    Wieso werden fünf Papiere im Display nicht angezeigt? Ist das normal oder ist da noch ein Trick dabei. Im Druckertreiber werden sie angezeigt.

    Auch wenn es wieder eine seltsame Erwartung ist, aber wenn Canon 35 Papiersorten zulässt, dann hätte ich erwartet, dass die auch alle angezeigt werden. 

    Ich hoffe, mich kann einer erleuchten.

    Gruss
    Jörg
  • Faszinös.
    Fast am Ende des vierten Jahres mit'm IPF-1000 schaue ich nun zum ersten Mal nach was man per Tasten & Display an der Maschine für Papier einstellen kann und frage an dieser Stelle gleichzeitig: Für welche dollen Spezialfälle sollte man das tun? 

    Vermutung zum ”Problem”:
    Im Home-Menü steht direkt eine Wahlmöglichkeit für Papier.
    In dem Menü steht aber auch drüber das man dort Papier für den oberen Einzug wählen möge.
    Logischerweise stehen dort die Papiere nicht, die durch den manuellen Einzug sollen.

    Weiter unten in Verschiedenes/Gerät/Papier kann man offensichtlich für beide Einzüge getrennt das ”Standardpapier” - meine Wortwahl - Registrieren.
    Dort sind für den manuellen Einzug logischerweise alle Papiere wählbar.
    .... alle dem Drucker Bekannten... latürnich.
  • Hoi Ovi

    Geht mir auch so, habe das Teil auch vier Jahre.

    Fast am Ende des vierten Jahres mit'm IPF-1000 schaue ich nun zum ersten Mal nach was man per Tasten & Display an der Maschine für Papier einstellen kann und frage an dieser Stelle gleichzeitig: Für welche dollen Spezialfälle sollte man das tun? 

    Tja, ich mache das, weil das so im Handbuch steht, obwohl ich den Sinn nicht erkennen kann.

    Handbuch Seite 318:

    • Stimmen die Papiereinstellungen im Druckdialogfeld nicht mit den im Drucker registrierten Papierinformationen für das hintere Fach überein, wird möglicherweise ein Fehler ausgegeben. Anweisungen zum Vorgehen bei Fehlern finden Sie unter "Papiereinstellungen".

    Interessanterweise steht der gleiche Hinweis für die manuelle Zufuhr. Daher ist mir nie aufgefallen, dass es unter Verschiedenes/Gerät/Papier einen extra Abschnitt für die manuelle Zufuhr gibt.

    Wenn ich mit Mirage drucke und habe eine andere Papiereinstellung am Drucker als in Mirage, dann erscheint bei Mirage zur Warnung ein kleines, gelbes Dreieck. Ich habe aber auch noch keinen Fehldruck gehabt, wenn ich das ignoriere. 

    Vermutlich, weil bei Mirage den einzelnen Medien auch Informationen zum Papier, Kopfhöhe, etc. zugeordnet werden und das die Einstellungen am Drucker übersteuert. Ist aber nur eine Vermutung.

    Gruss
    Jörg


  • Natürlich kann man diese Warnung ignorieren und aus schwacher Erinnerung meine ich sagen zu können das es entspechend formuliert ist.

    Logisch hört der Drucker auf das, was er machen soll.
    (Darf auch gerne übersteuern genannt werden.)
    Das kann auch leicht in der Auftragsverwaltung kontrolliert werden.

    Eines der ersten Dinge, die ich einstellte war ”Falsche Papiereinstellung erk.” auszuschalten.
    (Per Druckerwebseite, nicht per Tastenfummelei)

    Das ”Möglicherweise” im Zitierten der Seite 318 ist so zu erklären das die Maschine nur falsche Papierbreiten erkennt und warnt, falls man ”Falsche Papiereinstellung erk.” eingeschaltet lässt. Wenn die am Drucker eingestellte Papierart nicht mit der im Druckauftrag Übermittelten übereinstimmt, wird nicht gemeckert.

    Und:
    Sind die verloren Papiere ”wiedergefunden”?
  • Hoi Ovi

    Habe ich doch glatt vergessen. Die verlorenen Söhne stehen genau da wo Du gesagt hast.

    Gruss
    Jörg
  • Vielleicht ist jemand von euch interessiert Papiere von Hahnemühle ganz einfach über das Media Konfiguration Tool mit Hilfe von AM1X Files in den Drucker und Druckertreiber zu installieren. Diese Dateien beschreiben alle Papiereinstellungen und können so einfach geladen werden. Diese Dateien sind neben den ICC Profilen im Downloadbereich auf der Hahnemühle WEB Site zu finden. Natürlich tauchen diese Papiere dann abhängig vom Papiereinzug (oberer Einzug oder man. Einzug) für den sie gedacht sind im entsprechenden Druckermenü auf.

    Wäre super wenn andere Papierhersteller das genauso einfach handhaben würden das spart eine Menge Arbeit und das Zusammensuchen aller notwendigen Informationen.

    Gruss, Artur  
  • Bin zwar nicht interessiert, bzw. habe die Testerei schon durch, doch für Andere, die diesen Firmware-Faden finden, sei erklärt:
    Das ging auch alles schon ”vorher”.

    Wenn ”die” nicht kompletten Blödsinn auf oben verlinkter Seite schreiben, wird der 1000er zu irgendwas mit diesem Barytzeugs fähig, zu was er vorher nicht fähig war.

    Analog zur neu möglichen Papierlänge von 1200mm.
    … was übrigens nicht nur Richtung „endlich wurde ich erhört“ geht, sondern auch ein dickes Danke an Canon brachte, denn ich mag nicht der Einzige sein, bei dem der Reiz mit einem 2000er zu ergänzen ’n Stücksken nachgelassen hat.
  • ... und die nächste Firmware vom 03.12.
    Zu lesende Änderung: "Unterstützung von 10.15."
  • Keine neue Firmware Version sondern nur der Printer Firmware Updater (MAC) Version 2.6 wurde freigegeben der jetzt auch Mac OS 10.15 unterstützt. Der Drucker findet auch keine neue FW und bestätigt die FW ist auf dem aktuellen Stand 03.010.

    Das war wohl eine Fehlarlarm ;-)

  • Stimmt, hatte mich auch gewundert was da 10.15 kompatibler sein soll.
    Nur's Updatedingens ist's.

Herzlich Willkommen!

Bitte wählen Sie eine der folgenden Optionen, um das
FineArtPrinter-Forum
aktiv zu nutzen.

In this Discussion

Getaggt