• Hallo zusammen

    wir bieten im Geschäft als Service Digitaldrucke mir dem Epson R-2400/4800 an. Dies erfreut sich wachsender Beliebtheit. In letzter Zeit haben wir sehr viele Kunden die das Format 10x15 und 13x18cm wünschen. Die auf dem R-2400 auszudrucken ist natürlich eine teure Sache. Da wir speziell die Epson Drucker verkaufen wäre mir ein Produkt aus diesem Hause natürlich erste Wahl. Aus mir unverständlichen Gründen bieten der R-4800 als kleinstes akzeptiertes Format A4 an. Nun bin ich bei meinen Nachforschungen auf den HP Designjet 90 (siehe Fineartprinter 2/2005)gestossen. Dieser verarbeitet praktisch Formate von 7,6 x 14,2cm bis zu 45,7 x 60,9cm. Dies erscheint mir ideal. Wir würden auf diesem Drucker ausschließlich Farbausdrucke erstellen.

    Benutzt jemand diese Gerät?
    Ist die Qualität mit den genannten Epson Druckern vergleichbar???.

    Was mich ausserdem noch irritiert ist die unterschiedliche Tintentankgröße. Cyan und Magenta haben nur eine geringe Kapazität. Sind die Druckkosten trotzdem oder annähernd auf dem Nivau eines R-4800??

    Um Infos wäre ich sehr dankbar.

    Viele Grüße
    fotofreak
  • Re: HP Designjet 90

    Hallo,

    auf einem Treffen in Frankfurt haben mir Mitarbeiter eines großen Autowerkes berichtet, dass Sie diesen Drucker in der Grafikabteilung benutzen. Ihre Erfarungen waren aber, dass die Tinte auf verschiedenen Papieren im Glossybereich nicht richtig hält. Hat man nur leicht feuchte Finger, so würde sich die Tinte lösen.
    Denke wenn Du damit Bilder an Kunden in diesem kleinen Format geben möchtest, soll es auch zB. die Mutti sehen. Und was macht Sie? Sie nimmt das Bildchen und ist nicht so vorsichtig wie wir. Somit hätte ich Bedenken für diesen Einsatz.
    Möchte aber betonen, dies habe ich aus einem Anwender-Gespräch erzählt bekommen und nicht selbst gesehen. Somit mein Tipp: Bitte erst testen und sich irgendwo ansehen.

    Gruß Michael
  • Re: HP Designjet 90

    als rollenware sollte aber kleinere abmessungen auch beim 4800er möglich sein?
  • Re: HP Designjet 90

    hallo fotofreak,

    ich habe soeben im druckertreiber nachgeschaut und dort gibt es bei mir den eintrag "user defined". minimalste rollenbreite ist 89.0mm (8.9cm).

  • Re: HP Designjet 90

    Hallo fotofreak,

    ich nutze privat einen Designjet 130 NR von HP (grösserer Bruder des 90ers) und bin mehr als zufrieden mit den Ergebnissen!

    Kostenseitig schlägt der HP die Epsons um Längen.

    Es gibt sogar im eine offizielle Aufstellung der Kosten für zwei Vergleichsbilder.

    http://h41186.www4.hp.com/Data/costperprint/PDF_cost_per_copy_US_050303_lowres.pdf?pageseq=8393

    Der Tintenverbrauch ist äusserst gering. Im direkten Vergleich sind die reinen Tintenkosten ca. 20 % geringer als bei Epson und die Medienkosten bis zu 50 % geringer.

    Druckqualität und Farbumfang sind eher grösser als bei den Pigmenttinten von Epson (Color Sync Vergleich bei Apple)

    Spencer Lab hat dies nachgewisen

    http://spencerlab.com/SpencerLab_HPdj130-Epson.pdf

    Für mich sind die variablen Kosten bei einem Drucker genauso wichtig wie die Einstandskosten. Auf den Premium Plus Papiern erzeugt der HP > 82 Jahre Lichtbeständigkeit - also Haltbarkeit ist keine Frage.

    Gruss jo-1

Herzlich Willkommen!

Bitte wählen Sie eine der folgenden Optionen, um das
FineArtPrinter-Forum
aktiv zu nutzen.

In this Discussion