Canon Pro 1000 - Tintenflecken am Rand
  • Hallo,

    Bei meinem A2 Drucker Canon ipf Pro 1000 tritt folgendes Problem
    auf: Beim Druck von A2 Drucken auf Hahnemühle Gloss Baryta (alternative
    Papiere und Größen habe ich nicht ausprobiert) habe ich an der oberen
    rechten Ecke einen schwarzen "Schmierfleck". Dieser tritt immer nur an
    dieser Stelle auf (siehe Bild unten). Es ist die Ecke, die beim
    Druck am Papieranfang links liegt, wenn man auf den Drucker schaut,


    Ich habe im Wartungsmenue bereits den Druckkopf, die Einzugsrollen und
    die Bodenplatte gereinigt - auf eine Intensivreinigung und die
    Systemreinigung habe ich bislang verzichtet, da dabei ziemlich viel
    Tinte verbraucht wird. Wenn ich wüsste, dass dies den Fehler beheben
    würde, würde ich natürlich sofort diese beiden Reinigungen durchführen.

    Hatte hier schon jemand dieses Problem und kennt eine Lösung?

    image

  • Da man sieht das das Schwarz auch verschmiert, würde ich tippen das Papier ist nicht ganz "glatt" und schlägt an der Seite an den Druckkopf an.
  • Oliver, das will ich nicht ausschließen. Aber das ich das Papier drei mal falsch eingelegt habe, ist das nicht ein bisschen unwahrscheinlich? Ich lasse es eigentlich immer in den Schacht "fallen" ohne Druck, so dass ich nicht wüsste, was ich da andrs machen könnte.
  • Hi Tim,

    ich hatte mal mit einer Packung Papier ein ähnliches Problem.
    Bei mir war häufig der Rand des Papiers dunkel verschmiert. In meinem Fall war das Papier selber die Ursache, denn war nicht zu 100% plan. Wenn man es flach auf den Tisch legte, wölbte es sich an den Rändern der langen Kante deutlich nach oben. Mit folgenden Maßnahmen konnte ich den Ausschuß verringern:

    1. Ich legte die Papiere zwischen 2 Passepartout-Kartons und beschwerte sie mit Büchern. So konnte ich die Wölbung reduzieren.
    2. Ich stellte im Druckertreiber die Option "Druckkopfhöhe" auf "Papierabrieb verhindern".

    Vielleicht hilft dir das ja bei der Lösung deines Problems.

    VLG,
    Marc
  • Hallo,
    ich habe ebenfalls bei einem bestimmten Papier das Problem das eine Ecke mit Tinte verschmiert ist. Es tritt nicht immer auf aber sehr häufig und nur bei diesem Papier. Hierbei ist mir auch aufgefallen das es sich stark wölbt. Bis jetzt hat es geholfen das Papier einfach andersherum zu lagern.
    Grüße,
    Markus
  • Vielen Dank für Eure Tips. Mittlerweile habe ich sogar Antwort von Canon bekommen:

    "Wir vermuten anhand des Beispiels, welches Sie uns freundlicherweise
    haben zukommen lassen, dass der Druckkopf beim Druck das Papier berührt.
    Es ist nicht auszuschließen, dass das Papier eine leichte Wölbung
    aufweist und trotz der Vakuumtechnik hier wiederholt das Papier
    gestreift wird durch diese Wölbung.

    Versuchen Sie daher bitte
    einmal im Druckermenü den Druckkopfabstand zu erhöhen, ob dies ggf. eine
    Lösung für Ihr Problem darstellt."

    Ich komme erst in den nächsten Tagen dazu es erneut zu probieren nachdem ich die Druckkopfentfernung geändert habe. Sobald die nächsten Versuche durch sind, gebe ich Bescheid, wie es lief.

Herzlich Willkommen!

Bitte wählen Sie eine der folgenden Optionen, um das
FineArtPrinter-Forum
aktiv zu nutzen.

In this Discussion