Auflösung bei Großformatbildern
  • Ich soll etliche Bilder (Leinen auf Keilrahmen), drucken und zwar 140x70cm. Wenn ich nicht interpoliere komme ich bei meinen Bildern  oft auf eine Auflösung von 120 dpi oder weniger. Wie weit kann man bei dieser Größe mit der Auflösung runtergehen ohne großen Qualitätsverlust, wann soll man interpolieren (Fineartprinter, 200%?).
    Besten Dank für eure Erfahrungswerte.
    lg
    Alexander Schneider
  • Ich finde das hängt von verschiedenen Faktoren ab.

    Wie wird der Betrachtungsabstand etwa sein, wo kommen die Bilder hin, was für ein Drucker, was für Motive und wie ist die Qualität der Ausgangsdatei.
    Ich selbst habe grössere Bilder schon mit 90dpi gedruckt und das kam nicht mal so schlecht. Man staunt was man sogar von einem Smartphone auf Papier bringt...

    Das 200% Skript ist Top, ich verwende gerne noch etwas Körnung wenn die Auflösung nicht stimmt.

    Lg
  • Wie Drückerli schon sagt, hängt alles vom Betrachtungsabstand ab. Der normalwichtige Mensch kann ca. eine Bogenminute auflösen. Das ist 1/60 Grad oder ein Winkel von0,0167°. Bei 30 cm Abstand ergeben sich so die berühmten 300 DPI. Das ist so der Abstand für DIN A4 Bilder in Druckwerken. Bei 1 m reichen schon 100 DPI. Also weniger, wie du hast. Da es ein Gewebe ist, ist die Struktur sicher gröber und "verdeckt" Einiges an Auflösung. Für einen FinArt Print reicht es sicherlich nicht, aber das ist wahrscheinlich auch nicht dein Ansinnen.
    Wichtiger ist eher, dass du mit der nativen Auflösung deines Druckers druckst: Normalerweise 300 DPI bei Canon und 360 DPI bei Epson, damit der Treiber nicht nochmal verrückte Sachen macht.
    Grüße
    Max

Herzlich Willkommen!

Bitte wählen Sie eine der folgenden Optionen, um das
FineArtPrinter-Forum
aktiv zu nutzen.

In this Discussion