• Hallo,

    Ich habe mal bei jemanden den De-Roller (wird das so geschrieben?) gesehen. Scheint ja gut zu funktionieren. Ich habe eine Homepage des Herstellers gesucht, aber nicht gefunden. Auch habe ich nur einen Onlineshop gefunden, der das führt. Nun frage ich mich: gibt es dafür Alternativen oder bastelt ihr euch sowal selbst? (Ich nutze dafür derzeit eine Papphülse mit einer dünnen Graupappe, das ist sicher nicht ideal und bestimmt nicht "Fine Art"). Wenn man sowas selbst baut, welches Material nimmt man für die Wicklung / Folie?

    Martin.
  • Wenn Du  den Monochrom-Webshop meinst, dann steht in der Beschreibung: "Der Metallkern der Rolle ist mit Polyesterfilm beschichtet." Daher würde ich davon ausgehen, dass die Folie auch aus Polyester ist. Die Homepage des Herstellers is wahrscheinlich diese hier: http://aztek.com/Deroller.html
    Der Preis ist ja wirklich exorbitant. Für das Geld würde ich auf jeden Fall einen Selbstbauversuch machen. Entscheidend für den Erfolg dürfte wohl weniger das Material als vielmehr ein dem zu entrollenden Papier angemessener Kerndurchmesser der Rolle sein. Es geht ja sicher darum, die Papierfasern durch das Rollen entgegen der ursprünglichen Rollrichtung gerade zu bekommen.
  • Hier ist noch ein interessanter Link zu einer englischsprachigen Website:
    http://forum.luminous-landscape.com/index.php?topic=68879.0
  • Der Hersteller des originalen De-Roller ist D&K. Auch wir haben den De-Roller im Programm und können sagen das er wirklich gut funktioniert. Natürlich haben wir auch andere ausprobiert, aber letztlich sind wir wegen dem Ergebnis wieder bei diesem gelandet und nutzen ihn auch in unserer Hausdruckerei. Die Folie ist eine Art feste PP Folie. Genau lässt D&K es nicht raus.


    Aber wer mehrfach im Jahr (Monat) mehrere Drucke macht, der hat den Preis vom Roller schnell wieder raus weil die Bögen wirklich nicht mehr so gebogen sind. Und das kommt beim Kunden besser an.

Herzlich Willkommen!

Bitte wählen Sie eine der folgenden Optionen, um das
FineArtPrinter-Forum
aktiv zu nutzen.

In this Discussion

Getaggt