Streifenbildung 3880
  • Hallo altgediente Forumsmitglieder,

    als sowohl neues Forumsmitglied als auch neuer Besitzer eines Epson 3880 habe ich ein ein Problem, was für alte Hasen vermutlich kein wirkliches ist:

    Ich habe in der höchsten Qualitätsstufe ("5") auf DIN A 2 gedruckt und leider in den dunklen Bereichen eines Bildes deutliche Abdrücke der Rollen wahrgenommen. Benutzt wurde der hintere Einzug, nachdem auch die Drucke aus dem Blatteinzug nicht einwandfrei waren. Ich habe bereits probiert, an der Papierstärke zu schrauben - mit mäßigem Erfolg. Zwar waren die Rollenabdrücke weg, aber der letzte Zentimeter wurde nicht sauber gedruckt. Abgesehen davon war die Voreinstellung von 3 mm für das Tecco BFS 310 wohl auch absolut ok gewesen.

    Vielleicht kann mir ein "alter Hase" ja einen wertvollen Tipp geben.

    Der/die weiß dann vielleicht auch gerade noch, ob in jedem Fall das Drucken in der höchsten Qualitätsstufe (Auflössung 2880*1440) sinnvoll ist oder nur zu einem unnötigen Tintenverbrauch führt?

    Vierlen Dank,
    Axel
  • Ich würde diese Frage vieleicht unter der Rubrik "Epson" posten.
  • oder ein Düsentest ausdrucken und mal einscannen und hier posten
  • Hallo Axel,
    m.W. ist das Tecco BFS 310 eines der "Ersatzpapiere" für das Ilford Galerie Gold Fibre Silk. Letzteres bedrucke ich max. auf Stufe 4 Superfine 1440 dpI (Premium Semigloss, Papierstärke 3, Walzenabstand Standard, Schrägeinzug hinten). Bei 2880 dpI brauchst du nur mehr Tinte und der Druck wird geringfügig dunkler. Hat das Motiv große dunkle Flächen (=hoher  Tintenauftrag) biegt sich das Ilfordpapier auf und berührt den Druckauslauf ... Barytpapier ist druckfeucht sehr empfindlich und sollte vor dem Einrahmen 24 Std kpl durchtrocken. 
    Und, ich drucke NICHT randlos, sondern lasse einen passenden Weißrand stehen statt Passepartout.
    viel Erfolg, Wolfgang
  • Hallo Wolfgang,

    vielen Dank für Deine ausführlichen Erläuterungen.

    Verstehe ich Dich richtig, dass - zumindest bei dem von Dir benutzten Ilfordpapier - die höchste Stufe in der Qualität keinen Zugewinn bedeutet und man deshalb getrost in Stufe 4 drucken kann?

    Besten Dank nochmals,
    Axel
  • Ja, max. 1440 dpI. Du druckst doch auf A2. Kein Mensch schaut sich diese Bilder mit der Lupe an, sondern aus entsprechendem Abstand.
    hier http://www.forum.fineartprinter.de/discussion/comment/15027#Comment_15027
    ...
    Nachtrag 2 - Auflösungstest von QImage
    http://www.ddisoftware.com/qimage/quality/restest-epson.zip
    = S/W-Test-Muster mit Anleitung
    http://www.ddisoftware.com/qimage/quality/restest-photo-epson.zip
    = Farb-Test-Foto + Anleitung
    ....
    kannst du lesen und selbst ausprobieren. lg, Wolfgang

Herzlich Willkommen!

Bitte wählen Sie eine der folgenden Optionen, um das
FineArtPrinter-Forum
aktiv zu nutzen.

In this Discussion

Getaggt