Farbmanagement in Indesign & Illustrator anders als in Lightroom zu verstehen?
  • Hallo zusammen,

    wenn ich ein bestimmtes Foto in Lightroom 5 ausdrucke, bekomme ich durch die Farbprofile zu meinem Epson 3880 und dem entsprechenden Papier sehr gute Ergebnisse. Wenn ich das Foto aber in Indesign CC auf Mac OS X 10.2 in einem Dokument einfüge und dieses ausdrucke, erhalte ich trotz passendem Farbprofil eine "Farbverschiebung", wobei z.B. Türkis-Töne sehr leuchtend grün werden. Das selbe Problem habe ich schon bei Illustrator festgestellt. Dabei spielt es leider überhaupt keine Rolle, ob das Indesign-Dokument selbst in sRGB oder ProPhotoRGB angelegt ist und das Foto mit sRGB oder ProPhotoRGB vor dem Einfügen in Indesign gespeichert wurde. Auch die Proof-Ansicht in Indesign zum entsprechenden Drucker-/Papierprofil gibt keinen Hinweis auf das grün statt türkis. 

    Im Druckdialog habe ich dabei sehr wohl unter Farbanpassung auf "EPSON Modus Farbanpassung" gestellt und unter Druckereinstellungen > Farbeinstellungen auf "Aus (Keine Farbkorrektur)" gestellt. Ein doppelte Profilierung scheint es so zumindest nicht zu sein.

    Beim Export aus Indesign als JPG bekomme ich ein korrektes türkis bzw, korrekte Farben. Damit wäre es aber nur ein Workaround, der mir bei der Druckfunktion "Broschüre drucken..." leider nicht weiterhilft.

    Mir scheint das Farbmanagement in Illustrator und Indesign funktioniert anders als in Lightroom und ich verstehe es wohl nicht. Google oder auch dieses Forum hat mich leider auch noch nicht auf eine Lösung zu meinem Problem geführt.

    Wer weiss Rat wo mein Fehler liegt oder hat einen Hinweis, wo ich genau das Problem nachlesen kann?

    Hier auch die verkürzte Druckübersicht aus Indesign: 

    Druckvorgabe: [Benutzerdefiniert]
    Drucker: Epson StylusPro 3880
    PPD: n. zutr.
    PPD-Datei: n. zutr.

    Ausgabe
        Farbe: Composite-RGB
        Text in Schwarz drucken: Aus
        Überfüllung: n. zutr.
        Spiegeln: n. zutr.
        Negativ: n. zutr.
        Rastern: n. zutr.
        Überdrucken simulieren: Aus

    Farbmanagement
        Dokumentprofil: ProPhoto RGB
        Farbhandhabung: InDesign bestimmt Farben
        Druckerprofil: Epson Stylus Pro 3880 Epson Premium Presentation Matte Double-Sided.icc
        RGB-Werte beibehalten: Aus
        Proof-Profil: n. zutr.
        Papierfarbe simulieren: n. zutr.

    Erweitert
        Als Bitmap drucken: Ein
        Bitmapauflösung: 360
  • Mir hat das

    www.youtube.com/watch?v=O4CkeDcYalk

    geholfen.
  • @BerWe: Vielen herzlichen Dank für den Link. Habe das Video soeben verschlungen und fand meine Vorgehensweise bestätigt. 

    Habe das Problem nun gelöst. Wobei das Problem ich war ;-) 

    Beim Druck kam wie berichtet das Grün statt dem Türkis raus. Beim Einstellungen-Durcharbeiten und -Anpassen hatte ich in der Folge aber nicht mehr ausgedruckt, sondern mich an der Vorschau des Drucker-Warteschlangenprogramms orientiert. Ich bin darauf reingefallen, weil es natürlich in genau dieser Vorschau auch dieses "falsche" Grün im Bild zeigte. Dass das logischerweise nicht farbverbindlich ist und ich wirklich drucken muss, um das tatsächliche Ergebnis zu sehen, dafür stand ich mir wohl irgendwie gedanklich selbst stundenlang auf der Leitung. Und: Beim ersten Druck hatte ich tatsächlich im Druckdialog unter "Farbanpassung" noch die Einstellung auf "ColorSync" statt auf "EPSON Modus Farbanpassung" stehen. Also: Habe Papier und Tinte gespart, aber dafür Zeit verloren. ;-) Andererseits kenne ich den Druckdialog mit allen nötigen Einstellungen nun recht gut, wie mir wie gesagt der Video-Tipp von BerWe gerade bestätigt hat.

Herzlich Willkommen!

Bitte wählen Sie eine der folgenden Optionen, um das
FineArtPrinter-Forum
aktiv zu nutzen.

In this Discussion