Epson 3880 schwarz verstopf/Druck kleckst (glossy) - Reparatur?
  • Liebes Forum,

    ich habe vor einigen Tagen einen günstigen gebrauchten Epson 3880 erstanden. Ich musste einige Patronen (Original) tauschen, den Wartungstank um den Drucker nach längerem Stehen wieder durch zu reinigen. Er hat ca. 8000 Ausdrucke.

    Folgendes Problem stellt sich jedoch ein:
    1. Bei PK (glossy) druckt er immer schwarze große Flecken mit (am Rand des Papiers viele Schlieren). Es hat wohl mit der Tintenzuleitung zu tun - habe auch schon probiert das Ruhekissen abzutupfen, aber das hat auch nicht viel genützt.
    2. Der Matt Ausdruck funktioniert eigentlich einwandfrei - im Düsentestdruck sind nur 1-2 Stellen unterbrochen...ABER mir fehlt fast komplett schwarz! Insofern sind die Ausdrucke nicht zu gebrauchen in matt, weil die schwarzen Stellen nun grau/grün/blau dargestellt werden.

    Kann ich dort selbst noch etwas machen oder komme ich um eine professionelle Reparatur nicht herum? Ist das Problem bekannt?

    BG und vielen dank für die Hilfe!
  • ok das klingt schon einmal "ok"

    Also wäre is mit diesem Ink System Austausch bedient - ca. 250€ und dann würde alles einwandfrei laufen?
    Oder muss ich noch rechnen, dass der Druckkopf irgendwie im A**** ist, weil ich keine schwarze Tinte rausbekomme?

    BG 
  • Anzunehmen das es das ist, aber hat dir der Verkäufer den Mangel mitgeteilt oder verschwiegen?

    Zu Punkt 2 den ich nicht ganz verstehe...Düsentest hat 1-2 Fehlstellen, aber dir fehlt fast komplett Schwarz?

    Bitte wenn es geht 1x ausdrucken, einscannen/fotografieren und hier anhängen.

    Hier ein 3880 mit gleichem Problem gerade heute bei eBay verkauft worden:

    http://www.ebay.de/itm/271731529479?_trksid=p2055119.m1438.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT


  • Das zu problem 1 (Kleckse/Flecken) wurde mir mal geschildert, dass es an dem Ink System liegen könnte. Insofern hatte der Techniker recht.

    Problem 2: Siehe Bilder
    Das Bild mit dem Helm rechts ist von einem anderen Drucker - gleiche Einstellungen wie mein 3880 - jedoch kein schwarz, sondern dunkle türkis/graue Stellen zu sehen. Der Rest des Drucks ist aber nahezu identisch.

    Auf dem Düsentest fehlt fast komplett schwarz - habs in Matt probiert, weil es sonst noch mehr schwarze Flecken gibt



  • Puh ok...versuchen wir mal die kostengünstigste Methode.

    - Drucker einschalten
    - Während der Initialisierung vom Strom trennen
    - Jetzt kannst du den Druckkopf mit der Hand hin und herschieben
    - Ein Stück Küchenrolle in die Mitte des Druckers legen
    - Auf die Küchenrolle ein bisschen Fensterreiniger machen
    - Den Druckkopf jetzt darüber ziehen und über Nacht so stehen lassen
    - Danach eine Düsenreinigung

    Bei der Gelegenheit kannst du dir auch gleich die Capping Station vornehmen.
    Die Gummilippe (siehe Bild) von Tintenresten befreien und auf die beiden Tintenkissen auch ein paar Tropfen Reiniger am besten mit einer Spritze aufbringen.

    image

    Ob sich dieser ganze Aufwand überhaupt noch lohnt musst du selbst entscheiden. Den Druckkopf kannst du auch noch ausbauen, auf den betroffenen Kanal eine Spritze mit Schlauch aufsetzen und Reiniger durchdrücken und wieder rausziehen.

    Kann alles funktionieren, muss es aber nicht...

    Ganz ehrlich denke ich, dass der Drucker ein Fehlkauf war.
  • hört sich nicht so gut an -.-

    Ich werde den Drucker mal zu einem Fachhändler geben und schauen, ob sich die Reparatur noch lohnt. Habe zum Glück nicht viel bezahlt - außer natürlich die neuen Patronen

    -> kann ich die ggf. rausnehmen und in einen eventuellen neuen Drucker einsetzen?

    BG
  • Selbiges Problem tauchte bei meinem 3880 (4.5 Jahre alt und etwas über 4000 Prints gemacht) vor 2 Wochen auf. Nach einigem lesen (hier, dpreview.com und weiteren Websites) sowie Rückmeldungen von anderen Fotografen hab ich meinen als "defekt" verkauft und einen neuen geholt.

    Da kommt schon immer mehr das Gefühl auf, bei dem tropfendem PK Kanal handelt es sich um einen Serienfehler.. :-(
  • habe meinen jetzt zur Reparatur gegeben - sofern der Druckkopf nicht defekt ist, kann man das wohl durch den Zuleitungstausch beheben...kostet 250€ - bekomme Ende der Woche bescheid, ob sich das lohnt oder nicht. Melde mich dann wieder.


  • Reparatur hat funktioniert - war teuerer als erwartet, weil Patronen dafür raufgegangen sind. Jetzt funktioniert allerdings wieder alles und ich freu mich über fantastische Ausdrucke :)
  • Hi,

    freut mich! :-)

    Was hast du bezahlt wenn ich fragen darf?
  • es war noch die Lippe kaputt - wurde ebenfalls ausgetauscht, sowie 4 neue Patronen, für die Zuleitungen und Reinigungen - waren ca. 500€ -.-

    Schon viel Geld, aber die Patronen sind ja weiter zu gebrauchen und der Druckkopf war auch einwandfrei - hoffe also, dass ich damit nun einiges drucken kann ;)
  • Hallo Leute,
    ich bin auch ein Opfer von PK-Modus-Tropfen nach etwas mehr als 4 Jahren!
    Ich habe den Drucker jetzt zur Service-Stelle in AT wegen eines Kostenvoranschlags gesandt und harre der Dinge...
    Schöne Grüße!
    michael
  • mit rückfrage baut der service auch nur das teil neu ein ohne aufwändige reinigungen
    gerade wenn man mit fremdtinte druckt ist das ja nicht nötig
  • 187,46 EUR + 20%, hoffentlich passt dann alles wieder!

Herzlich Willkommen!

Bitte wählen Sie eine der folgenden Optionen, um das
FineArtPrinter-Forum
aktiv zu nutzen.

In this Discussion

Getaggt