Epson SP 3880, Walzenabstand, Papierstärke, Papiereinzugseinstellung, Trocknungszeit für 300g Baryt
  • Hallo zusammen,

    zunächst einmal ein freundlicher Gruß an alle, da ich hier neu bin und das mein erstes Posting ist.

    Ich drucke auf einem Epson Stylus Pro 3880 und einem HP Z5200PS. Zum 3800 habe ich ein paar Fragen, da der Drucker neu und der Druckertreiber kryptisch und die Bedienungsanleitung einfach nur mangelhaft und schlecht ist.

    Ein wesentliches Ärgernis ist die sogenannte Papierkonfiguration. Derzeit suche ich die optimalen Einstellungen für mein ausgewähltes Papier, von Tecco, Baryt Glossy, BTG 300 mit 300g/m²

    Papierstärke und Walzenabstand:

    Hier kann man beim Walzenabstand zwischen: Auto, Breiter, Breit, Standard und Eng  wählen.

    Es wird noch nicht einmal erklärt was der Walzenabstand eigentlich bedeutet, aber ich nehme an, dass er im Wesentlichen für die Papierstärke angepasst werden muss.

    Was ich in diesem Zusammenhang nicht verstehe ich weshalb man zuvor noch zusätzlich die Papierstärke eingeben kann. Diese steht bei mir standardmäßig auf "3" und dahinter steht in Klammern (0,1)mm. Steht nun die 3 für 0,1mm oder sind es 3 x 0,1 = 0,3mm?

    Und vor allen Dingen wie nehmen die beiden Angabe aufeinander Bezug? Wird bei "Auto" der Walzenabstand auf die 0,3mm angepasst? Dann müsste die Angabe in mm bei einer Eingabe eines Walzenabstand Breiter, Breit etc. wirkungslos sein. Stimmt das?

    Oder gibt es zwischen Papierstärke und Walzenabstand einen Zusammenhang? Ich sehe das eher als entweder/oder-Angabe?

    Die Trocknungszeit passt zum Glück bei den bisherigen Medien, ebenso die Farbdichte.

    Was verändert die Papiereinzugseinstellung von -70 bis +70 in 0,01% Schritten, also -0,7 bis +0,7 % wenn ich das richtig deute. Weshalb gibt es bei so einem kleinen Gesamtwert so eine feine Einstellmöglicheit und wofür?

    Bin sehr gespannt auf die Antworten und bedanke mich schon mal ganz herzlich.

    Grüße

    Alexander

  • Hallo Alexander,
    im Druckertreiber (NICHT am Drucker)
    1. Papierstärke einstellen (Tecco BTG 300 = 330 micrometer >> 0,33 mm >> Papierstärke 4)
    2. nur bei Bedarf (z.B. wenn es schmiert - s. Handbuch) den Walzenabstand verkleinern / vergrößern
    3. diese Einstellungen im Druckertreiber speichern
    4. (nur) für bidirektionalen Druck den Druckkopf ausrichten >> Druckertreiber >> Utility

    Schau dir im Druckertreiber die >> Papierkonfiguration der >> Epson Standardmedien an (vgl. Liste / Handbuch S.206). Für die Epson Standardmedien ändert sich nur die Papierstärke, während als Walzenabstand immer Auto hinterlegt ist. - Mein dickstes Fremd-Papier läuft mit Papierstärke 5 und Walzenabstand Standard (hochgebogene Ecken/Ränder zurückbiegen).
    viel Erfolg, Wolfgang

  • Hallo Wolfgang,

    danke für den Tipp. Papierstärke einstellen und den Walzenabstand auf Auto belassen scheint schon mal besser zu funktionieren.

    Das Handbuch S. 206 macht bei mir dazu leider keine hilfreichen Angaben. Auch nicht einige Seiten davor oder danach. Es sind lediglich einige Epson-Papiere aufgeführt aber ohne vollständige Einstellungsangaben.

    Aber es bleiben doch noch sehr viele Fragen offen.

    Grüße
    Alexander
  • Hallo Alexander,
    als ich endlich die beiden Nachträge hochladen wollte, sah ich deine Antwort :)

    In der Liste - S.206 / deutsches Handbuch, S.195 / englische Version - sind nur die bei Drucklegung für den 3880 verfügbaren Epson-Papiere genannt. Neuere Papiere / Profile findest du im Epson-Store bzw. unter Support - sie werden nicht automatisch mit dem Druckertreiber installiert ...

    In der Liste :) steht die wichtige Medieneinstellung, die du im Druckertreiber auswählst (und damit die - zunächst passenden - VOReinstellungen von Druckauflösung, Tintendichte, Trockenzeit, Epson-Papierprofil, Drucker-Farbmanagement, Papierdicke, Papierschacht ). Anhand der Medienangabe schaltet der Drucker (mit dem Druckauftrag) auf die passende Glanz- oder Matt-Tinte um. Steckt das Papier nicht in dem in der Liste genannten Papierschacht, der für diese Papierdicke ausgelegt ist, geht es erst nach Beheben der Fehlermeldung weiter. Dass das randlose Drucken nur mit den - in Liste und Druckertreiber - genannten Medien und Größen funktioniert, merkt man auch irgendwann ...

    Mit Epson-Medien (inklusive Drucker-Farbmanagement / Standard-Farbraum) ist es relativ einfach. Entscheidest du dich für Fremd-Papier oder weichst sonstwie von den Voreinstellungen ab, ist Handarbeit angesagt. Die benutzerdefinierten Einstellungen kannst du aber speichern (Druckertreiber). - Leider macht es die große Auswahl unter vielen verschiedenen Papieren nicht leichter ...

    Nachtrag 1 - Walzenabstand / Platen Gap
    http://www.outbackphoto.com/printinginsights/pi045/essay.html#20061218
    = Bericht zum Epson 3800,  m.W. mechanisch identisch mit dem aktuellen 3880

    12/19/2006 Paper Transport Issue
    = Zeichnung und Erklärung zum Papiertransport

    12/23/2006 Paper Transport Issue Update
    = interessanter Test

    01/02/2007  Paper Transport Issue 2nd Update
    = unter dem Text Platen Gap Test target (442 KB)  http://www.gt-photography.com/download.html 
    >> Cursor auf das kleine Bild / rechte Maus / Ziel speichern unter = Platen Gap Test-small.tif

    Tipp: 
    zuerst die Papierstärke ermitteln / einstellen, dann den Walzenabstand !


    Nachtrag 2 - Auflösungstest von QImage
    http://www.ddisoftware.com/qimage/quality/restest-epson.zip
    = S/W-Test-Muster mit Anleitung
    http://www.ddisoftware.com/qimage/quality/restest-photo-epson.zip
    = Farb-Test-Foto + Anleitung

    Damit habe ich (noch auf einem Epson 2400) die Bild- und Druckerauflösungen getestet.
    Tipp: 

    Je höher die Druckerauflösung, umso mehr Tinte landet auf dem Papier, und die
    gesamten Parameter einstellen, BEVOR du dich an die Papierprofile machst. - Das wird beim HP nicht anders sein. 

    späte Grüße, Wolfgang

  • Falls es interessiert, ich hab getestet, wie dick das druckmedium für den front-einzug effektiv sein darf. Denn ich hab dicken leinwandkarton hier liegen, leider offenbar zu dick für den 3880.
    Epson gibt 1,5mm als grenzwert an ... man kann das uU etwas überschreiten - aber nicht viel, bei knapp unter 1,8mm fing der druckkopf an zu schmieren, hatte also kontakt mit dem papier.
    http://www.druckerchannel.de/forum.php?seite=beitrag&ID=277104&t=drucken_auf_steifem_karton_wie_dick_darf_es_sein_im_3880#AW6
  • Hey Martin,

    danke für die Information. Welchen Wert stellst Du dann dafür ein, was ist der höchste Wert für die Papierstärke?

     

    Grüße

    Alexander

Herzlich Willkommen!

Bitte wählen Sie eine der folgenden Optionen, um das
FineArtPrinter-Forum
aktiv zu nutzen.

In this Discussion