Hahnemühle DFA Photo Cards und Epson 3880, Papiereinzug und Einstellungen
  • Hallo Forum,
    nach langem habe ich mich doch entschieden eine Drucker (Epson 3880) zu kaufen, bin also Fine Art Printer-Anfänger und wie erwartet ergeben sich
    jetzt gleich die ersten Fragen:

    Ich möchte Hahnemühle DFA Photo Cards - Baryta FB 350g/m² bedrucken.

    Mit den richtigen Papiereinstellungen muß der hintere Papiereinzug verwendet werden und der nimmt kein 10x15cm Papier! Da wäre ein Hinweis bei den Beschreibungen nützlich gewesen.

    Wie druckt ihr die Hahnemühle DFA Photo Cards - Baryta FB 350g/m²?.

    Ich hab jetzt ein Papier für den Standard-Papiereinzug gewählt -> Premium Semigloss Photo Paper und Papierkonfiguration-Papierstärke 10, statt der vorgegeben 3 eingestellt.
    Der Ausdruck ist für mich als Anfänger i.O., aber kann man den Drucker/Druckkopf beschädigen wenn man das dicke Papier mit dem Standard-Papiereinzug zuführt?

    Schon mal vielen Dank.

  • Der Ausdruck ist für mich als Anfänger i.O., aber kann man den
    Drucker/Druckkopf beschädigen wenn man das dicke Papier mit dem
    Standard-Papiereinzug zuführt?


    Hallo UliSt,

    das ist nicht zu befürchten. Man könnte, das muss aber nicht sein,  allenfalls eine Deformation des Papiers erkennen, denn der Einzelblatteinzug fasst das doch steife Papier ziemlich kräftig an. Eine Beeinträchtigung des Druckkopfs tritt jedoch dann auf, wenn die Karten sich an den Ecken wölben. Wenn dies der Fall ist, dann gibt es Geräusche, wenn der Druckkopf gegen das hochstehende Papier schlägt. Das ist auf Dauer nicht gut für den Druckkopf und ist auch durch Tintenspuren auf dem Print sichtbar. Hochstehende Kanten kann man leider nicht 100% neutralisieren,

    Hermann Will
  • super, danke für die Info, das beruhigt mich ungemein.

    Uli
  • Hallo zusammen,

    ein ähnliches Problem tritt ja auch auf wenn man die Photokarten als PhotoRag (Matt) nimmt. Hier ist ja eigentlich standartmäßig die Papierzufuhr über den hinteren Schacht zu wählen. 
    Technisch ist dies aber nicht möglich. Hahnemühle empfiehlt ja für das PhotoRag die Treibereinstellung auf Velvet Fine Art Paper zu setzten. Dies blockiert den automatischen, mittleren Papiereinzug. Abhilfe würde es schaffen, wenn man die Treibereinstellung auf Archival matte setzt. Dann ist der automatische Einzug nutzbar. 
    Sind hier Funktionseinschränkungen bekannt? Die Karten sind ja mit 308gsm recht dick.

    viele Grüße
    Jens
     




  • Hallo,
    ich verwende die Karten auch im Stapeleinzug (auch mal 7 stück ohne Probleme). Habe aber bei den Baryta FB 350 noch als Papierdicke 0.5mm und "platen gap" wider eingetragen. Vorher gabs schon mal Schmieren, damit klappts.
    Media type: Premium luster Photo.  Etwas gerade biegen nicht vergessen, bei mir waren die Karten gerne gewölbt in der Alukiste.
    Gleiche Dickeneinstellung bei den MK Karten. Generell hilft Papierdicken ausmessen und etwas draufgeben. Seit dem habe ich deutlich weniger Ärger mit Streifen an den Rändern.
    Ciao, Holger

Herzlich Willkommen!

Bitte wählen Sie eine der folgenden Optionen, um das
FineArtPrinter-Forum
aktiv zu nutzen.

In this Discussion